Was sind die verschiedenen Arten der Verleumdung?

Die zwei allgemeinsten Arten der Buchstabenverleumdung sind Verleumdung und Beleidigung. Verleumdung auftritt im Allgemeinen wenn eine Einzelperson vorsätzlich und liegt böswillig über eine andere Person oder Geschäft, um emotionalen oder Finanzschaden zu verursachen z-. Beleidigung ist sehr ähnlich, weil das Motiv für die Abgabe der falschen Erklärungen häufig das selbe ist, aber es stattfindet im Allgemeinen in Form von Publikation - wie innen einer Zeitung oder einer Zeitschrift oder. Beleidigung kann im Sendungsjournalismus außerdem entstehen. Einzelpersonen, die die emotionalen Schmerz oder finanziellen Verlust wegen der Verleumdung erlitten, können einen Prozess gegen die Person oder die Mittelgruppe manchmal archivieren, die dieses Vergehen festlegt.

Angestelltverleumdung kann auftreten, wenn ein ehemaliger Arbeitgeber bewusst eine falsche Erklärung abgibt, die a hinter Angestelltem von Arbeit anderwohin finden halten soll. In vielen Jurisdiktionen ist dieses Verhalten against the law. Z.B. wenn ein zukünftiger Arbeitgeber eine vorhergehende Aufsichtskraft anruft, um nach einem Bewerber zu erkundigen, und eine fehlerhafte, zerstörende Aussage gebildet über die Einzelperson, eine Anklage der Verleumdung kann folgen. Dieses ist besonders schädlich, wenn der Person ein Job infolgedessen verweigert.

Ebenso kann Verleumdung in Form von Verleumdung auftreten, wenn ein ehemaliger Angestellter böswillige Gerüchte über eine Organisation verbreitet, oder abgibt ungläubige Erklärungen über seinen ehemaligen Chef n. Z.B. wenn der Ex-employee Kunden vom Tätigen des Geschäfts mit einer Einrichtung abhalten möchte, kann er behaupten, dass die Firma in den illegalen Tätigkeiten engagiert oder Kunden überlädt. Diese Arten der falschen Aussagen konnten einen erheblichen Verlust des Einkommens für die Organisation ergeben.

Wenn eine Person ein falsches und/oder vorsätzlich zerstörender Artikel in einer Lokalzeitung über andere veröffentlicht, dann kann die Verleumdung gelten als Beleidigung. Schließlich kann Internet-Verleumdung durchsickern, wenn die Person solche libelous Aussagen online veröffentlicht. In irgendwelchen Fällen kann Verleumdung auftreten, wenn falsche Anklagen oder Reports gesprochen oder geschrieben, um Schaden zu verursachen einer Einzelperson, einer Gruppe oder einer Einrichtung.

Beleidigung kann auch auftreten, wenn die Mittel die ungenauen, mean-spirited Aussagen über Berühmtheiten und andere anspruchsvolle Einzelpersonen veröffentlicht. Z.B. wenn eine Unterhaltungspublikation einen Artikel über einen Filmstar kennzeichnet, irrtümlich behauptend, dass er oder sie in einer außerehelichen Angelegenheit oder in anderem skandalösem Anspruch engagieren, kann die Publikation von der Beleidigung schuldig sein. Diese trügerischen Aussagen können die Ursache der bedeutenden Umwälzungen in den Leben und in den Karrieren der Berühmtheiten und ihrer Familien sein. Infolgedessen archivieren sie manchmal Prozesse gegen Publikationen, die in dieser Praxis engagieren.