Was sind die verschiedenen Arten der räuberischen Lending-Gesetze?

Räuberische Lendinggesetze sind Gesetze, die von den Regierungen gegründet, um Praxis durch kreditgebende Stellen zu beseitigen oder zu bändigen, die räuberisch oder zum Geldnehmer unfair scheinen. Jede Nation hat seine eigenen räuberischen Lendinggesetze, die häufig von den Verbraucher-Interessensgruppen beeinflußt und Elemente einer Regierung, die Verbraucher entgegenkommend sind, betrifft. Einige verschiedene Arten räuberische Lendinggesetze arbeiten anders als, um die Tätigkeiten der großen und kleinen kreditgebender Stellen unter einer nationalen oder regionalen Regierung zu regulieren.

Eine Arten räuberische Lendinggesetze untergebracht unter allgemeinerer staatlicher Gesetzgebung etze, die einer nation’s Finanzindustrie und zentralen einem Banksystem mit.einbezieht. Andere Gesetze gegeben direkt, um spezifische Tätigkeiten durch bestimmte Teile einer Lendingindustrie festzulegen. Diese zwei verschiedenen Arten der Lendinggesetze können in stabilisierten Tendenzen wirkungsvoll sein, die scheinen, die Bürger eines bestimmten Landes zu schädigen.

Es gibt räuberische Lendinggesetze, die hauptsächlich nach kreditgebenden Stellen gehen, die zu viele Kosten und Gebühren in einer bestimmten Art Kreditvertrag erheben. Andere Kategorien Lendinggesetze beziehen auf dem heiklen oder trügerischen Gebrauch von Zinssätzen, z.B. wie die Idee des Angebots von “teaser rates†, die in den Verbrauchern durch niedrigverzinsliche Projektionen reizen, aber die Zinssätze andererseits drastisch aufwerfen und Geldnehmer in der ewigen Schuld einschließen. Wenn sie Lendinggesetze um Zinssätze, die beeinflussen, Monatszahlungen, Regierungen und Interessensgruppen auswerten häufig das Durchschnittseinkommen des Geldnehmers ausüben und wie diese seine oder Fähigkeit beeinflußt, das durchschnittliche Darlehen zurückzuerstatten.

Während viele Leihgesetze auf transparenter Praxis durch kreditgebende Stellen beziehen, regulieren andere wirklich die Anleihangebote, die Lendingfirmen bilden. Innerhalb vieler Regierungen gibt es Rahmenvereinbarungen über, welche Arten der Lendinggebühren unerhört oder als übermäßig gelten. In einigen Fällen können Lobbyisten von einer Lendingindustrie suchen, diese Ideen zu appellieren und die Übereinstimmung der Regler und der Verbraucherfürsprecher zurückzuweisen und anders denkende Daten oder Meinungen zum Tabelle holen, um zu versuchen, Gesetzgeber weg von bestimmte Arten der Regelung effektiv fördern zu beeinflussen. Dieser vollständige Prozess kommt häufig, einer komplizierten “Casino† Umwelt zu ähneln, wohin unabhängige Beobachter weg kommen, fühlend wie der Prozess, manipuliert.

Für in den verschiedenen Demokratien in denen Leih- und Finanzgesetz direkt am Wählergefühl gebunden scheint, übt die Idee des Regulierens des räuberischen Lending manchmal führt zu eine grössere Auswertung von, wie Wähler wählen können oder gegen ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen. Einige ökonomische Experten gelassen mit dem Gefühl, dem Verbraucher „verdienen konnten, was sie“ erhalten, indem sie vernachlässigen, für Parteien oder Gesetzgeber überwältigend zu wählen, die die Interessen des Verbrauchers gegen die räuberischen kreditgebenden Stellen der Interessen voranbringen. Kontroversen, die diese Arten von Debatten umgeben, konzentrieren häufig auf spezielle Interessen und wie diese Interessen ein nationales Gespräch oder ein Finanzgesetz ausarbeiten konnten.