Was sind reproduktive Rechte?

Reproduktive Rechte umfassen die Fähigkeit, Entscheidungen über Empfängnisverhütung, Schwangerschaft, Abtreibung und Zugang zur Gesundheitspflege zu treffen, die Entscheidungen ermöglicht. Dieser Rechte gelten als grundlegende Menschenrechte in etwas Bereichen, sollte die Bedeutung einer Person Wahlen über, wann man gegeben werden Kinder hat oder verzögert zu reproduzieren. Verschiedene Organisationen bemühen sich, reproduktive Rechte zu schützen, indem sie werden aktiv beim Lobbyismus, zum der politischen Entscheidungen zu beeinflussen. Das Thema treibt Kontroverse in etwas Bereichen an, die auf religiösen Glaube basieren.

Empfängnisverhütung als reproduktives Recht erlaubt Männer und Frauen, Ergiebigkeit zu steuern und unerwünschte Schwangerschaft zu verhindern. Antragsteller der Empfängnisverhütung glauben, dass jede Person Zugang zur Empfängnisverhütung in seiner oder Gemeinschaft, ohne Kosten haben sollte, wenn er oder sie sie nicht sich leisten können. Informationen über verschiedene Empfängnisverhütungmethoden und ihre Wirksamkeit und Sicherheit, vertritt eine Bewegung, um internationale reproduktive Rechte zu fördern.

Reproduktive Rechte umfassen Zugang zur Gesundheitspflege für alle Frauen, die schwanger werden. Solche Rechte umfassen die Leute, die in den armen Bereichen leben, die Krankenversicherung und Kapital ermangeln, um für prenatale Sorgfalt zu zahlen. Diese Ziele zentrieren auf der Verringerung von Sterbeziffern von den Komplikationen der Schwangerschaft, die zu mütterlichen Tod, die Geburt eines verformten Kindes und die Risiken führen, die konnten mit unsicherer Abtreibung verbunden wurden.

Das Recht zur zugelassenen und sicheren Abtreibung stellt ein Schlüsselelement in den reproduktiven Rechtbemühungen um die Kugel dar. Es basiert auf dem Glauben, dass Frauen ein Grundrecht besitzen, zu entscheiden, wann man Kinder trägt und eine Schwangerschaft zu beenden, wenn sie feststellen, sie in ihrem besten Interesse ist. Women’s arbeiten reproduktive Rechtorganisationen, um Abtreibung leicht verfügbar zu allen, und zu machen zugelassen, ohne Kosten zugänglich für die, die das Verfahren nicht sich leisten können.

Reproduktive Rechte für Männer werden gewöhnlich auf Geburtenkontrollewahlen begrenzt, um Schwangerschaft zu verhindern. Die men’s Bewegung für reproduktive Rechte spricht Ausgaben über die männliche Rolle in der Familienplanung und in der Vaterschaft an. Frauen im Allgemeinen benötigen nicht Zustimmung von einem männlichen Partner, wenn sie beschließen, eine Schwangerschaft zu beenden. Männer auch ermangeln im Allgemeinen zugelassene Stellung, wenn eine Frau sich entscheidet, ein Kind zu tragen und zu entbinden, aber werden erlaubterweise gezwungen, um ihr Sekundärteilchen zum Erwachsensein zu stützen.

Die men’s berichtigt Bewegungsmitten auf der Kreation der zusätzlichen Empfängnisverhütungwahlen für Männer. An etwas Bereichen suchen Männer auch Justizbehörde, um an den Abtreibungs- und Schwangerschaftentscheidungen teilzunehmen, die von ihren Partnern getroffen werden. Men’s Reproduktionsgesundheitbemühungen umfassen Informationen über sexuelles und Reproduktionsgesundheiten in einigen Regionen.