Was tut „Lex Ort-“ Mittel?

Die lateinischen Phrase lex Orte bedeutet “the örtliches Gesetz, † oder “rules des place.†, das es die Basis einiger wichtiger Konzepte im Gesetz ist und ganz rotiert um die Idee dass der Platz, in dem eine Tätigkeit Spiele eine wichtige Rolle auftrat in, welchen zugelassenen Entschädigungsleuten haben und welche Gesetze auf die Situation zutreffen. Ein Vertrag, der in einer Region zugelassen ist, konnte kleiner sein, also in anderen, z.B., und also, die Einstellung eines Verbrechens oder Ursache der Tätigkeit ist herzustellen ein wichtiger Teil von mit einer Rechtssache vorwärts sich bewegen, ob kriminell oder höflich.

Es gibt einige Formen der lex Orte, alle beziehenden spezifischen Ausgaben. Lex Orte contractus z.B. die Position in der die Leute ist, die vereinbart werden oder einem Vertrag durchgeführt sind. Das Dokument muss in beiden Plätzen zugelassen sein, damit es bindet, und zugelassene Wahlen für Parteien zum Vertrag können, abhängig von dem spezifischen Thema der Absicht schwanken und dem Region die anwendbaren Gesetze hat. Ebenso lex Orte actus auf den Platz in dem fragliches aufgetreten der Tat, wie ein Autounfall an der Wurzel einer Nachlässigkeitsklage sich bezieht.

Gesetze schwanken beträchtlich zwischen Jurisdiktionen und Konflikte können entstehen. Etwas Gesetze können, Veränderungen vollständig unterschiedlich, während andere kleines haben, aber wichtig sein. Wenn ein Fall zum Gericht kommt, unternehmen die Parteien im Fall Schritte, um herzustellen, wo die fraglichen Tätigkeiten stattfanden, also das Gericht feststellen kann, wenn es Jurisdiktion hat, und welche Arten von Gesetzen auf die Situation zutreffen. Dieses kann kompliziert werden, wenn Debatten in der Natur international sind und Parteien versuchen, die Gerichtsverfassung zu ihrem Vorteil zu benutzen, indem sie die Angelegenheit in einem Gericht ausüben, das zu ihrer Seite vorteilhaft ist.

Die lex Orte können bedeuten, dass eine Tätigkeit, die in einer Position ungültig ist, in anderen zugelassen ist. Leute gewohnt zu, Sachen zu tun, die eine bestimmte Weise benötigen kann, um zu überprüfen, bevor sie das Verhalten in einem anderen Platz, um zu sehen wiederholt, wenn sie die Erlaubnis gehabt wird und auf allen möglichen Beschränkungen zu überprüfen. In einem einfachen Beispiel kann eine Person mit einer zugelassenen Verordnung für medizinisches Marihuana in einer Jurisdiktion die Droge in den Regionen nicht tragen, in denen es in allen Einstellungen ungültig ist; das örtliche Gesetz des Landes herrscht vor und der Patient könnte in der Mühe erhalten.

Unterschiede zwischen Jurisdiktionen erklären, warum Rechtsanwälte die Stabprüfung wieder bestehen müssen, wenn sie in einem anderen Bereich üben möchten; es ist lebenswichtig, dass sie verstehen, wie das Gesetz im Bereich arbeitet, in dem sie arbeiten möchten. Für die Gelehrten und Rechtsanwälte, die im Feld des internationalen Gesetzes arbeiten, kann Wissen über mehrfache Jurisdiktionen notwendig sein, um Themen wie Auslieferung und Verträge besser zu verstehen.