Was tut Mittel „Erga-Omnes“?

Erga omnes ist ein lateinischer zugelassener Ausdruck, der “in Relation zum all.† bedeutet, das, es Rechte und auf Verantwortlichkeiten, die gegen jedermann erzwungen werden können, eher als gegen eine spezifische Person oder eine Partei sich bezieht. Erga omnes wird sehr häufig in Beziehung zu Gesetzen gefunden, die das öffentliche und internationale Recht miteinbeziehen.

Ein erga omneslaw ist eins, das jedes mögliches Mitglied der Öffentlichkeit in der Verletzung halten kann. Es wird normalerweise im Gegensatz zu Vertragsgesetz beschrieben, das nur durchsetzbare Energien über Unterzeichnern gibt. Ein Haus zum Beispiel zu kaufen ist eine Form des Vertrages, da niemand aber der Kunde und der Verkäufer gezwungen werden, um die Ausdrücke des cotnract zu erfüllen. Übertretende Gesetze sind einerseits erga omnes Gesetze, da jedermann für das Brechen sie verfolgt werden könnte. Die meisten gesetzlichen Gesetze sind eine Form von erga omnes.

Im internationalen Gesetz hat erga omnes eine eindeutige und extrem wichtige Funktion. Viel dokumentiert internationales Gesetz, einschließlich Entscheidungen des Internationalen Gerichtshofs (ICJ), die Charter der Vereinten Nationen und die internationales Gesetz-Kommission, stimmen alle darin überein, dass es etwas Bereiche gibt, in denen alle Zustände und Regionen Verpflichtungen zu gegenseitig und zur internationalen Gemeinschaft als Ganzes haben. Die erste formale Diskussion über diese Verpflichtungen kam weiter in ein Urteil 1970 durch das ICJ, in einer Aussage, die die zugelassene Idee der internationalen Verantwortlichkeit ausbreitete. Es gibt einige verschiedene Bereiche, in denen Gesetze am gegenseitigen Interesse, einschließlich die Klima-, Menschenrechte und die Friedenssicherungausgaben angewendetes international liegen können.

Eins der einfachsten Beispiele von, warum ein Gesetz gelten konnte als erga omnes, ist in der Betrachtung von Klimagesetzesvorschriften. Wenn ein Land die Luft und das Wasser seiner Nachbarn beschmutzt oder geteilte Oekosysteme zerstört, die Querränder, es verständlich sein können, dass die gestörten Nachbarn dieses halten können für einen Bruch der geteilten Verantwortlichkeiten. Außerdem wenn diese Verunreinigung Gesundheit stört, geteilte Betriebsmittel zerstört und die globale Erwärmung fördert, kann es auch gesehen werden, dass die internationale Gemeinschaft irgendein Recht hat, solches Verhalten zu handhaben.

Die wesentliche Idee hinter erga omnes im internationalen Gesetz ist, dass es einige Rechte gibt, in denen jeder Zustand ein Interesse hat. Die Verletzung dieser Rechte, wie in des Strebens nach Genozid, Piraterie oder Klimazerstörung, gefährdet nicht nur die Rechte der direkt betroffenen Leute, aber stört auch die Balance der internationalen Gemeinschaft. Erga omnes Debatten werden häufig zum ICJ für Ermittlung geholt, da kein staatliches Gericht die Ermächtigung hat, zum der internationalen Urteile mit jeder möglicher Kraft zu übertragen.