Was tut ein Unternehmensprozeßanwalt?

Obgleich Rechtsanwälte in irgendeinem Bereich von ihnen üben können Gesetz, das sie einmal genehmigt wählen, beschließen die meisten, auf einen speziellen Bereich zu konzentrieren. Gesellschaftsrecht ist ein Bereich des Fokus für einen Rechtsanwalt, und innerhalb dieses Bereichs beschließen viele Rechtsanwälte, ein Unternehmensprozeßanwalt zu werden. Ein Unternehmensprozeßanwalt ist ein Rechtsanwalt, der Geschäfte oder Korporationen vertritt, wenn sie in Prozesse mit.einbezogen. In seiner oder Kapazität als Unternehmensprozeßanwalt, muss ein Rechtsanwalt eine Vielzahl der Bereiche des Gesetzes verstehen und bei Vermittlungen und der Versuchsarbeit besonders geschickt sein. Der Job erfordert Vorbereitung der Prozessakten, Untersuchung von Ansprüchen, am Versuch erforderlichenfalls vermitteln und Darstellung.

Gesellschaftsrecht kann einige zugelassene Fähigkeiten wie Buchhaltung und Steuerrecht, Verträge und Fusiongesetz, Wertpapierrecht und Handlungsgesetz umfassen. Infolgedessen der Korporationen verschiedene Rechtsanwälte der Miete häufig, zum der verschiedenen Rechtsfragen zu behandeln, welche die Korporation antrifft. Ein Vertragsrechtsanwalt zum Beispiel kann beschäftigt werden, um die Korporation zu zeichnen und zu wiederholen Verträge der ganzer.

Ein Unternehmensprozeßanwalt behandelt die tatsächlichen oder vorweggenommenen Prozesse, in denen die Korporation eine Partei ist. Korporationen häufig genannt als Beklagte in den Prozessen und müssen von ihrem Rechtsberater abhängen, um ihre Interessen am Prozess zu schützen. Zusätzlich können Korporationen der Zivilkläger in einigen Fällen sein - die Partei, die den Prozess einleitet - der auch Rechtsberater fordert.

Allgemeine Beispiele der Prozesse, in denen eine Korporation finden kann genannt, während ein Beklagtes Vertragsdebatten einschließen, Nachlässigkeit behauptet und Angestelltunterscheidungprozesse. In jedem dieser Beispiele, muss ein Unternehmensprozeßanwalt die Anfangsbeanstandung zuerst beantworten. Zunächst müssen er oder sie die Behauptungen nachforschen, die in der Beanstandung erklärt und eine zugelassene Verteidigung vorbereiten. Entdeckung muss, einschließlich die Absetzung der Zeugen und des Ersuchens um Produktion der relevanten Dokumente geleitet werden. Wenn der Fall zum Versuch geht, dann muss ein Unternehmensprozeßanwalt die Korporation während des Versuches verteidigen.

Eine Korporation kann in einer Situation auch finden, in der sie Rechtsverfahren gegen eine andere Partei nehmen muss. Z.B. wenn eine Korporation glaubt, dass ein Konkurrent auf einem copyright verletzt, oder jemand einen Vertrag durchgebrochen, dann sein die Korporation der Zivilkläger im Fall. In diesem Fall muss der Unternehmensprozeßanwalt die Beanstandung vorbereiten und sie mit dem Gericht archivieren. Er oder sie müssen dann vorbereitet werden, die Behauptungen zu prüfen, die in der Beanstandung entweder durch außergerichtliche Vermittlungen oder am Versuch gemacht. Eine Korporation abhängt von seinem Rechtsberater n, um mögliche Rechtsfragen und Tat auf ihnen dementsprechend vorauszusehen, um die Kapitalinteressen der Korporation zu schützen.