Was tut eine Pflegeunterbringung-Agentur?

Eine Pflegeunterbringungagentur ist eine staatlich geförderte Organisation, das mit lokalen Gerichten und Kindschutzdienstleistungen arbeitet, um alternative Anpassungen zu den Kindern zur Verfügung zu stellen, das nicht kann, mit ihren Eltern aus welchem Grund auch immer mehr zu liegen. Diese Kinder gegeben an den Schutz der temporären Pflegeeltern, die über sie bis sie können auf dauerhaftere Positionen gebracht werden aufpassen. Die meisten Pflegekinder zurückgebracht schließlich zu ihren Eltern, zurückgebracht zu anderen Familienmitgliedern, angenommen von einer anderen Familie oder zu gebildeten dauerhaften Bezirken des Zustandes.

Diese Agenturen sind im Wesentlichen ein dieser Mittelsmann Aufschläge, die besten Interessen eines Kindes zu unterstützen. Wenn eine Situation in einer Familie, wie dem Tod der Eltern oder des plötzlichen Ausbruchs der häuslicher Gewalt entsteht, nimmt eine Pflegeunterbringungagentur das Kind weg von der schlechten Situation. Das Ziel ist, das Kind zu seinem oder tatsächlichem Haus schließlich zurückzubringen, aber meistens muss das Kind gegeben werden jemand anderes, das verantwortlicher ist.

Gewöhnlich haben Kinder, die irgendeine Art der Störung haben, ob itâ € ™ S.A. medizinische Ausgabe, ein Verhaltensproblem oder eine Lernenunfähigkeit, die meiste Schwierigkeit, angenommen von den Pflegeeltern zu erhalten. Diese Kinder beenden oben werdene dauerhafte Bezirke einer Pflegeunterbringungagentur. Dieses zur Folge hat, in einem PflegeunterbringungEinkaufszentrum- oder Gruppenhaus mit anderen gleich gesinnten Kindern und staatlich fundierten Pflegeunterbringungvertretern zu leben. Pflegeunterbringungagenturarbeitskräfte sind Männer und Frauen eines bestimmten Alters, die keine kriminelle Geschichte besitzen und erfolgreich geprüft, dass sie verantwortlich und finanziell sicher sind.

Pflegeunterbringungagenturen unterscheiden von den Waisenhäusern dadurch, dass Kinder mit Einzel-erem parenting versehen. Anstelle von, mit Dutzenden oder mehr anderen Kindern untergebracht zu werden, gesetzt ein Pflegekind in eine kleinere Umwelt ohne mehr als fünf bis 10 andere Kinder. Dieses kann im besten emotionalen und psychologischen Interesse des Kindes sein, obwohl es die gibt, die gegen dieses argumentieren.

Viele Studien der Pflegeunterbringungagenturen aufgedeckt le, dass Pflegekinder neigen, mehr Probleme als normale Kinder zu erleiden. Diese einschließen höhere Rate des Tiefstands, des Selbstmords, der armen Nahrung, der emotionalen Vernachlässigung und der Heimatlosigkeit nd. Das Hinzufügen dem Problem ist dass, sobald ein Pflegekind 18 dreht, er, oder sie im Wesentlichen getreten zur Kandare und erwartet, ein verantwortlicher Erwachsener automatisch zu werden. Viele Regierungen versuchen, dieses zu bändigen, indem sie den Arbeitgebern Anreize geben, die mit Pflegeunterbringungagenturen arbeiten, um Trainings- und Potenzialbeschäftigungwahlen zu den Pflegekindern zur Verfügung zu stellen.