Welche Faktoren beeinflussen einen Unterschlagung-Satz?

Unterschlagung ist ein Verbrechen, in dem eine Person Kapital stiehlt, die zu ihm von einer anderen Partei anvertraut worden. Ein allgemeines Büroverbrechen, Unterschlagung kann Jahre herausnehmen dem Frettchen, da Veruntreuer häufig an der Abdeckung ihrer Schienen erfahren sind. Unterschlagung kann als Zivil- oder Straftat aufgeladen werden und kann Strafen wie Geldstrafen, Ergreifung der Anlagegüter und Gefängniszeit verdienen. Faktoren, die einen Unterschlagungsatz beeinflussen können, umfassen den gestohlenen Geldbetrag, hinter krimineller Geschichte und ob der Veruntreuer im Allgemeinen oder Privatsektor arbeiteten.

Die Menge von Finanzierung fehl.angewendet oder vom Beklagten gestohlen ist häufig eine Hauptsorge, wenn sie einen Unterschlagungsatz feststellt. In einigen Jurisdiktionen kann ein überführter Veruntreuer abhängig von Lohnzurückerstattung zu den Opfern in der Menge des gestohlenen Geldes sein. Zusätzlich können er oder sie Geldstrafen zahlen der Regierung auch müssen, manchmal bis zu einem Maximum des Doppelten die gestohlene Menge. Erwartungsgemäß führt dieses zu Finanzruine für viele überführten Veruntreuer. Mit etwas können Geldstrafen begrenzt werden, um der der gestohlenen Menge zu entsprechen, aber das überführte Beklagte kann für das Zahlen von Zurückerstattung zu allen möglichen Opfern verantwortlich noch sein.

Letzte kriminelle Geschichte kann eine spürbare Auswirkung auf einen Unterschlagungsatz haben. Beklagte mit einer langen Geschichte des betrügerischen Verhaltens, des Diebstahles oder anderer Unterschlagungüberzeugungen können unwahrscheinlich finden, Nachsicht vom Gericht zu empfangen. Obwohl wenige Regionen Gesetze haben, die höhere Bestrafungen für Beklagte mit einem historischen Muster der Überzeugung verlangen, können einige Richter und Jurys eine lange kriminelle Geschichte als seiend betrachten hinweisend vom zukünftigen Verhalten und vom Ziel, als raues einen Unterschlagungsatz zu verursachen, wie erlaubterweise zulässig ist.

Umstände des Verbrechens können Richter oder Jurys auch erzeugen, um Bestrafung in einigen Fällen abzuschwächen. Wenn ein Veruntreuer keine Vorbestrafung hat und durch hoffnungslose Umstände, wie Benötigen der Kapital für eine Gesundheitskrise motiviert, kann das Gericht beschließen, einen Unterschlagungsatz zu geben, der nicht umfangreiche Gefängniszeit umfaßt oder strenge Finanzhärte verursacht. Ableistung von Sozialstunden und Zurückerstattung können die Alternativen, und maximale Geldstrafen sein in einigen Fällen gefangenzusetzen.

Viele Unterschlagungverbrechen sind abhängig von einem tickenden Taktgeber, der als ein Verjährungsgesetz bekannt ist. Dieses festsetzt eine Begrenzung auf, wie lang ein Zivilkläger ein Argument gegen ein Beklagtes holen muss; es bedeutet im Allgemeinen, um zu garantieren, dass Bestrafungen zur gegenwärtigen Sachlage relevant sind. Verjährungsgesetze schwanken zwischen Regionen und können ausgedehnt auch sein, wenn die Region die “discovery Richtlinie einsetzt, †, das den Taktgeber auf dem Statut anstellt, zurzeit als das Verbrechen anstelle von entdeckt, wenn es festgelegt. In einigen Regionen ist die Unterschlagung des allgemeinen Geldes nicht abhängig von einem Verjährungsgesetz.