Welche Faktoren beitragen zu den Schiedsgerichtskosten n?

Schlichtung ist Mittel der Beilegung von Kontroversen, ohne die Gerichtsverfassung mit.einzubeziehen, indem sie einen aus dritter Quelleschiedsrichter verwendet, um ein Urteil zuzusprechen. Viele Einzelpersonen und Firmen verwenden Schlichtung als Alternative zu den langatmigen gerichtlichen Kämpfen. Die Schiedsgerichtskosten abhängen von einigen Faktoren normalerweise in Bezug auf den Schiedsrichter und die Verfahren. Diese Unkosten umfassen die Zahl Schiedsrichtern, die Gebühren und das Gehalt jedes Schiedsrichters, Verwaltungskosten und manchmal eine Vertragsklausel, die genannt „Gebührenverschiebung.“

Der erste Faktor, der die Schiedsgerichtskosten beeinflußt, ist die Zahl den Schiedsrichtern, die während der Verfahren anwesend sind. Ein Schiedsrichter ist in den Debatten und in den Schultern dieser Person die Verantwortlichkeit des Hörens zu beiden Seiten des Arguments und der Herstellung eines Preises allgemein. Ein Schlichtungstribunal ist eine Einstellung, die zwei mit.einbezieht oder mehr Schiedsrichter, die gleichmäßig verantwortlich für das Treffen der Entscheidung. Die Größe der Schlichtungslache beiträgt zu den Kosten he, weil jeder Schiedsrichter zahlend sein muss, und Unkosten anbringen oben mit jedem zusätzlichen Entscheidungstreffer n, der in den Prozess mit.einbezogen.

Die Schiedskosten sind ein anderer Faktor, der zu den Schiedsgerichtskosten beiträgt. Dieses ist normalerweise eine flache Gebühr, die vom Schiedsrichter erhoben, oder das Unternehmen, das der Schiedsrichter für bearbeitet. Diese Gebühr unterscheidet weit und einschließt nicht die Zahlung für die Dienstleistungen des Schiedsrichters.

Der tatsächliche Lohn des Schiedsrichters ist eine anderen Unkosten während des Prozesses. Die Schiedsgerichtskosten sind schwer abhängig nach, was dieser einzelne Schiedsrichter für Dienstleistungen auflädt. Diese Dienstleistungen entweder berechnet stündlich, bis zum dem Tag, Woche, Monat oder als Pauschalpreis, der alle notwendige Zeit und Bemühung, die, reflektiert mit den Verfahren ist. Die Kosten können abhängig von des der Erfahrung und der Kompliziertheit Schiedsrichters des Falles schwanken.

Verwaltungsgebühren sind ein anderer Faktor, der die Gesamtschiedsgerichtskosten ändert. Alle mögliche Kosten verbanden mit Raummiete, um die Schlichtung, Schreibarbeit zu halten, die archiviert werden muss, und bei andere Verschiedene Unkosten dargestellt in diese Berechnung se. Im Allgemeinen länger eine Schlichtung dauert, das höher die Rechnung wegen der zusätzlichen Betriebsmittel benutzt.

Gebührenverschiebung kann die Unkosten einer Schlichtung für beide Parteien drastisch ändern. Gebührenverschiebung ist eine Vertragsvereinbarung vor dem Anfang der Schlichtung, die angibt, dass die Partei, die festgestellt, um der Sieger der Verfahren zu sein, keine Schlichtungskosten tragen muss und der Verlierer den gesamten Wechsel einlöst. Die VorherrschenPartei in der Schlichtung festgestellt durch die abschließende Regelung des Schiedsrichters nde. In anderen Fällen damit einverstanden sind die Parteien, die mit einer Schlichtung beschäftigt gewesen häufig, vorher, die Kosten gleichmäßig aufzuspalten.