Wie archiviere ich einen Anspruch für eine Verletzung bei der Arbeit?

Obgleich häufig abhängig von der Position und von der Art des Geschäfts, ist der Prozess für die Archivierung eines Anspruches für eine Verletzung bei der Arbeit normalerweise der selbe in vielen Bereichen. In allen Fällen ist es normalerweise am besten, einen Unfallbericht nach dem Vorfall so bald wie möglich zu ergänzen, um one’s verbrieftes Recht zum workers’ Ausgleich oder zu anderen Schäden zu behalten. Sie sollten auf alle mögliche Unterlagen für Ihre Aufzeichnungen, einschließlich alle medizinischen Anmerkungen und Rechnungen auch halten. Viele Leute sehen einen Arzt nach einer Verletzung, um Probleme zu dokumentieren, und einige Leute mit.einschließen Fotos der sichtbaren Verletzungen in ihren Ansprüchen. Sobald sie den relevanten Beweis erfasst, ersuchen viele Leute um Rechtsberatung betreffend ihre Anspruchswahlen. Sie haben häufig die verschiedenen Wahlen, die für sie, abhängig von der genauen Art der Arbeitsplatzverletzung vorhanden sind.

Einige Arten Tätigkeiten können eine Verletzung bei der Arbeit verursachen. Ihr Anspruch fällt vermutlich in eine von drei Kategorien: ein workers’ Ausgleichsanspruch, ein Prozess gegen den Arbeitgeber, wenn workers’ Ausgleich nicht erreichbar ist oder nicht zutrifft oder ein Personenschadenanspruch gegen eine Drittpartei. Gesetze können durch Position schwanken und von der Situation abhängen. Viele Leute konsultieren einen Unfallrechtsanwalt, um ihnen zu helfen, zu entscheiden, welche Vorgehensweise am wirkungsvollsten sein.

In den meisten Fällen ist ein wichtiger Bestandteil eines Personenschadenanspruches der Unfallbericht. Eine amtliche Urkunde, die den Vorfall beschreibt, kann den verletzten Angestellten mit der Archivierung eines Anspruches unterstützen, und es angefordert normalerweise e, zwecks workers’ Ausgleich zugesprochen zu werden. Wenn ein amtlicher Unfallbericht nicht sofort verursacht werden kann, dann sollte der verletzte Angestellte einige Anmerkungen über den Vorfall, einschließlich die Namen aller möglicher Zeugen mindestens notieren, falls einige Details später vergessen.

Der folgende Schritt, nachdem eine Verletzung bei der Arbeit normalerweise, one’s mit direkter Aufsichtskraft- oder Personalabteilung in Verbindung zu treten ist, um Eignung für workers’ Ausgleich festzustellen. Die meisten Arbeitgeber müssen workers’ Ausgleichsversicherung tragen, um einen Angestellten zu bedecken, der eine Verletzung bei der Arbeit erfährt. Das Annehmen, dass die Verletzung aus Tätigkeiten direkt resultierte, bezog auf Jobaufgaben, der Angestellte sollte irgendeine Form der Zahlung, zusammen mit Anweisungen empfangen, damit das Zurückbringen sicher, wenn überhaupt arbeitet.

In einigen Fällen ist der verletzte Angestellte nicht für workers’ Ausgleich geeignet, dennoch kann eine Arbeitskraft seinen oder Arbeitgeber für Haftung manchmal klagen. Beispiele umfassen das Arbeiten mit einem defekten Produkt oder der employer’s absichtlichen Führung, die direkt zu eine Verletzung bei der Arbeit führen konnten. Der Angestellte kann auch in der Lage sein zu klagen, wenn der Arbeitgeber nicht workers’ Ausgleichsversicherung trägt, oder für die zusätzliche Unkosten oder Schäden zu klagen, die nicht durch workers’ Ausgleich abgedeckt. Er oder sie konnten einen Anspruch für gefährliche Arbeitsbedingungen, mit der passenden Gesundheits- und Sicherheitsagentur auch archivieren.

Jemand, das eine Verletzung bei der Arbeit erleidet, konnte auch sein, einen Prozess gegen eine Drittpartei, anstelle gegen vom Arbeitgeber direkt zu holen. Ein allgemeines Beispiel ist, wenn eine Aufsichtskraft oder ein anderer Angestellter physikalisch einen Angestellten verletzt. Workers’ Ausgleich nicht gewöhnlich umfaßt diese Art des Anspruches, und die verletzte Partei kann für Schäden häufig klagen. Die Kompliziertheiten des Erfahrens einer Verletzung bei der Arbeit gegeben, konsultieren einige Arbeitskräfte einen Personenschadenrechtsanwalt, um ihre verbrieften Rechte festzustellen. Ein direkter Fall normalerweise erfordert nicht solche Bemühung, jedoch und viele Leute können Ansprüche mit den passenden Behörden in ihrem eigenen Namen archivieren.