Wie berichte ich über Auto-Betrug?

Verbraucher-Schutzorganisationen annehmen gewöhnlich Autobetrugsbeanstandungen s, in denen Gesetze existieren, die die Verkäufe der Automobile regulieren. In etwas Bereichen kann Autobetrug nicht berichtet werden es sei denn die Kundenkontakte der Händler, in dem der Träger gekauft und versucht, die Debatte zu lösen, bevor man eine Beanstandung einreicht. Er oder sie sollten den Punkt im Schreiben ansprechen und offenbar erklären, welche Tätigkeit das Problem beheben. Wenn keine zufrieden stellende Lösung gefunden, kann eine Beanstandung eingereicht werden. Ein Rechtsanwalt, der auf Automobilbetrug spezialisiert, konnte für Rat auf Rechtsverfahren gesucht werden.

Trägerbetrugsabdeckungen annoncierter Preis eines Trägers, finanzierenbedingungen, Garantien und Freigabengesetze auf pre-owned Autos, die gewöhnlich die meisten Beanstandungen auslösen. Verwenden-Auto Verkaufßtellen müssen einem Kunden erklären, wenn gewöhnlich der Träger in einen Unfall mit.einbezogen, der erheblichen Schaden verursachte. Freigabengesetze erfordern allgemein Freigabe der Automobile, die als Mieten und Informationen über alle mögliche Änderungen zum Entfernungsmesser benutzt.

Verwenden-Auto Betrug konnte berichtet werden, wenn eine Verkaufßtelle nicht einem Kunden über einen anerkannten manufacturer’s Defekt erklärt, oder dass das Automobil für Demonstrationszwecke benutzt. Die Autos, die als Demos müssen benutzt als benutzte Träger im Allgemeinen, verkauft werden. Etwas Verwendenauto Gesetze zutreffen auch auf jeden neuen Träger e, der von einem Kunden zurückgebracht, der Finanzierung oder aus irgendeinem anderen Grund nicht erhalten könnte.

Beanstandungen konnten geregistriert werden, wenn ein benutzter Träger als Safe und in gutem mechanischem Zustand bestätigt, aber er nicht Mindestanforderungen der Verwendenauto Industrie entspricht. Wenn ein benutztes Automobil Bescheinigung empfängt, bedeutet es, dass keine Defekte gefunden und das Automobil keinen großen Schaden in einem Unfall stützte. Ein Händler, der falsch einen Träger behauptet, bestätigt könnte das Thema einer Autobetrugsbeanstandung sein.

Die Werbung darstellt einen anderen Bereich ng, in dem Betrug auftreten konnte. Ein Händler muss einen annoncierten Preis, einschließlich die Aufklebermenge im Allgemeinen ehren. Einige Fälle vom Autobetrug auftreten ge, wenn ein Verkäufer die Kosten der Standardfabrikausrüstung dem Verkaufspreis hinzufügt. Diese Taktiken hinzufügen betrügerisch den Kosten von Finanzierung, von Steuern und von Lizenzgebühren. Wenn ein Händler einem Kunden über manufacturer’s Rabatte erklären nicht kann und den Rabatt einsteckt, zeigt er allgemein auf Autobetrug.

Finanzgesetze darauf abzielen r, Kunden vor Autobetrug durch skrupellose Händler zu schützen. Gesetze in einigen Regionen erfordern ein Dokument, das alle Aspekte des Kaufs und der Finanzausdrücke umfaßt. Diese Form sollte alle Verpflichtungen des Kunden und des Verkäufers, einschließlich Anzahlung, Trade-inträgerwert und Finanzrate umreißen.