Wie kämpfe ich eine ungesetzliche Vertreibung?

Es gibt einige Schritte bei dem Kämpfen einer ungesetzlichen Vertreibung. Das erste man ist, über die relevanten Hauswirtpächter Gesetze zu erziehen, in denen Sie leben. Zunächst sollten Sie alle mögliche Unterlagen erfassen, die prüft, dass eine falsche Vertreibung stattfand. Dann können Sie entscheiden, ob man einen Rechtsanwalt einstellt, um Sie an allen möglichen Gerichtsverfahren darzustellen. Wenn das Gericht findet, dass Sie ungesetzlich gewaltsam vertrieben, dann können Sie in Ihrem Wohnsitz normalerweise bleiben. In solchen Fällen können Sie den Eigentümer für Schäden häufig außerdem klagen. Andernfalls wenn das Gericht nicht zu Ihren Gunsten findet, kann Ihr Rechtsanwalt Sie mit der Archivierung eines Vertreibungsanklangs unterstützen.

Es gibt gesetzmäßige Gründe für das Gewaltsam vertreiben der Pächter und eine korrekte Weise des Erhalts eines Vertreibungsauftrages vom Gericht. Einige Beispiele der zugelassenen Gründe für das Gewaltsam vertreiben jemand umfassen Nichtzahlung der Miete, der umfangreichen Eigentumsbeschädigung oder des Brechens aller möglicher anderen Richtlinien, die in der Miete festgelegt. Eine zugelassene Vertreibung umfaßt normalerweise ein schriftliches Dokument vom Hauswirt, häufig angerufen eine Nachricht zu räumen und anzeigt, dass er oder sie beabsichtigen, die Angelegenheit vor Gericht zu bringen. Im Allgemeinen ist es nicht eine amtliche Vertreibung bis richterliche Anordnungen es.

Als mögliches Opfer einer ungesetzlichen Vertreibung, konnte Ihre höchste Priorität, örtliche Gesetze zu erforschen und über relevante tenants’ Rechte zu informieren sein. In den US zum Beispiel in den Hauswirtpächter Gesetzen durch Jurisdiktion schwanken. Viele festgestellt vom Zustand und manchmal vom sogar Einheimischen, Behörden r. Indem es mit einer lokalen Gehäuseagentur in Verbindung tritt, kann man normalerweise finden Informationen über, was eine zugelassene Vertreibung festsetzt.

Eine ungesetzliche Vertreibung besteht normalerweise aus einem Hauswirt, der fungiert, um einen Pächter ohne Gerichtsberechtigung zu entfernen, umso zu tun. Einige Beispiele der so genannten Autonomiehilfsmittel können die Türverschlüsse ändern, tenant’s persönlicher Besitz vom Eigentum entfernen, und Dienstprogramme abstellen umfassen. Ein anderes Beispiel einer ungesetzlichen Vertreibung ist Vergeltungsvertreibung, worin der Eigentümer einen Pächter für das Ausüben eines Rechtes hinausdrängt, das ihm im Leasingvertrag bewilligt. Ein allgemeines Beispiel gewaltsam vertreibt einen Renter für das Klagen, dass ein Wartungsantrag nicht zu seiner Zufriedenheit oder in einer fristgerechten Weise abgeschlossen.

Wenn durchführbar, konnte es helfen, einen Vertreibungsrechtsanwalt einzustellen, um Sie zu beraten und Sie in einer Hörfähigkeit vielleicht darzustellen. Sie sollten alle Dokumente und Kommunikationen bezogen auf dem Leasingvertrag halten. Sie können bessereren Gründe haben, wenn Sie zeigen können, dass Probleme mit dem Hauswirt vor der Vertreibung - wie wichtigen Reparaturanträgen existierten, die nicht geantwortet oder gegenüberstellend plötzliche Mietezunahmen. Z.B. kann einem Pächter ein Aufenthalt der Durchführung durch das Gericht bewilligt werden, wenn der Hauswirt unfair die Miete aufwarf und der Pächter, der fortgesetzt, um nur die Mietemenge zu zahlen, im schriftlichen Vertrag zustimmte. In diesem Fall kann der Hauswirt die Person für Nichtzahlung der Miete normalerweise nicht gewaltsam vertreiben.

Einige andere Hilfsmittel sind für Opfer der ungesetzlichen Vertreibung vorhanden. Ein kann für Schäden klagen oder einen Vertreibungsanklang mit dem Gericht archivieren. Zusätzlich wenn Sie glauben, dass Sie ein Opfer der Gehäuseunterscheidung waren, können Sie eine formelle Anklage einreichen. In den US zum Beispiel wenn Unterscheidung durch die Abteilung des Gehäuses und der Stadtentwicklung (HUD) nachgeforscht und gefunden, im Pächter kann freie zugelassene Darstellung von einem HUD Rechtsanwalt auch erhalten.