Wie kann ich Lohnpfändung vermeiden?

Lohnpfändung ist eine Form der Entlastung angeboten den Gläubigern, die suchen, Geld von denen zu sammeln, die zu ihnen verschuldet sind. Die in der Schuld, die sucht, Lohnpfändung zu vermeiden, können tun also, indem sie das Erhalten geklagt, das Appellieren des Schmucks, ihre Urteilmenge weg zahlen oder die Erklärung des Bankrotts vermeiden. Abhängig von der Situation der Schuldner können einige dieser Wahlen möglicherweise nicht wie die anderen so klug sein.

Möglicherweise ist die beste Weise, Lohnpfändung zu vermeiden, den zugelassenen Prozess an erster Stelle zu vermeiden. Viele Gläubiger wirklich möchten nicht einen Prozess archivieren; es ist ein letzter Ausweg, wenn der Schuldner die Tatsache ignoriert, dass er Geld verdankt. Leute, die Geld verdanken, sollten nie vermeiden oder ignorieren die Schuld oder den Gläubiger, selbst wenn nicht imstande zu zahlen. Stattdessen arbeitet das In Verbindung treten mit dem Gläubiger mit einer Erklärung und einer Bereitwilligkeit, einen Plan auszuarbeiten normalerweise viel besser.

Einen Anklang zu archivieren ist eine andere Weise, Lohnpfändung zu vermeiden. Während es nicht wirklich den behördlichen Erlass aufhebt, kann ein Schuldner die Entscheidung mit einem Anspruch der Befreiung noch appellieren. Gerichte erkennen, dass Leute noch das Recht haben, das grundlegendste der lebennotwendigkeiten, wie Nahrung, Gehäuse und Gesundheitspflege zu erfüllen. Wenn die Löhne des Schuldners so streng geschmückt werden, dass grundlegende Lebennotwendigkeiten betroffen sind, Archivierung, die ein Anklang helfen kann, sie zu vermeiden.

Sobald ein behördlicher Erlass des Schmucks herausgegeben worden ist, kann ein Schuldner und ordnen, die volle Zahlung innerhalb 10 Tage des behördlichen Erlasses zu leisten benennen. Nachdem er innen die Menge voll gezahlt hat, muss ein Schuldner den Beweis der Zahlung beim passenden Büro einreichen. Sobald dieses auftritt, wird der behördliche Erlass völlig unzulässig. Diese Methode, zum der Lohnpfändung zu vermeiden funktioniert gut für kleinere Schulden.

Ein Schuldner unter extremer Finanzschwierigkeit kann Bankrott erklären, um Lohnpfändung zu vermeiden. In den US kann er entweder unter Bankrott des Kapitels 7 oder des Kapitels 13 archivieren. Nach der Archivierung für Bankrott, werden Gläubiger erlaubterweise angefordert, zugehöriges Streben nach der Schuld, einschließlich Lohnpfändung aufzuhören. Während der Schuldner die Schuld noch zurück zahlen muss, stoppt der Druck von den Gläubigern.

Jemand, das Bankrott des Kapitels 7 erklärt, verliert alle seine Wertgegenstände, die auf die Gläubiger liquidiert und verteilt werden, um zu helfen, die Schuld zu tilgen. Bankrott des Kapitels 13 ist ein langatmigerer Prozess und findet in fünf Jahren statt. Alle Schulden werden vom Schuldner durch einen Monatszahlungsplan zurückerstattet. Im Ende jedoch ist der Schuldner in der Lage, die meisten seinen Anlagegütern zu halten.