Was ist Ufer-Urlaub?

„Uferurlaub“ bezieht sich einen auf Zeitabschnitt, in dem Arbeitsseeleute die Erlaubnis gehabt werden, um das Schiff zu lassen, um zum Land zurückzukommen. Ufer Urlaub letzten Mai einige Tage oder sogar Wochen und liefert normalerweise einen temporären Bruch von der Arbeit, eher als eine dauerhafte Änderung. Obwohl die Zeit, die an Land verbracht wird, häufig mit übermäßigem Verhalten verbunden ist, beharren Seefahrtaktivisten und -anschlüße, dass es für beide psychischen Gesundheiten und persönliche Angelegenheiten zu leiten und zu handhaben wesentlich ist. Portsicherheitsänderungen im 21. Jahrhundert haben temporären Urlaub von einem Schiff eine schwierige und manchmal umstrittene Ausgabe gebildet, wenn einige neue Anforderungen jeden möglichen Zugang zu den Häfen durch Mannschaftsmitglieder verbieten, ohne korrekte Immigrationdokumente.

Seeleute, wie Militär- oder Berufsseeleute, können die Monate im Dienst in verhältnismäßig begrenzten Vierteln verbringen. Weg von Familie und Haus und häufig aus Kommunikation heraus, können Seeleute entmutigt an der Aussicht der langen Reisen in den festen Vierteln, mit wenigem Hauptkomfort verständlich werden. Uferurlaub stellt eine Gelegenheit für Rest und Entspannung, sowie Wahrscheinlichkeiten, Familie und Freunden und mit Handgriffangelegenheiten in Verbindung zu treten zur Verfügung. Außerdem liefert Urlaub einen Geistes- und körperlichen Bruch vom Arbeitsplatz.

Das unbeliebte Renommee des Urlaubs als Zeit des Überflußes und der Ausschweifung ist nicht völlig undeserved. Während der großen Jahrhunderte von Seehandelherrschaft, waren viele Portstädte Häfen für das Trinken, Prostitution, Schmuggeln und das Spielen. In Meer für Monate, wurden Seeleute natürlich geneigt, um sich dem Verhalten hinzugeben, das gewöhnlich bis zum dem Regimentsleben auf Schiff verboten war. Viele Legenden, Volksliede und Filme setzen die Tradition der Assoziierung des Urlaubs mit ein wenig indecorous Verhalten fort. Dennoch haben Körper wie das US-Höchste Gericht erklärt, dass Uferurlaub ein notwendiges Recht für Seeleute ist.

Militäruferurlaub wird häufig sorgfältig reguliert, um das Renommee eines Militärs zu konservieren und Service-Mitglieder während an Land um die Welt zu schützen. In etwas Häfen müssen Militärmitglieder Zivilkleidung immer tragen und strenge Verhaltenspolitik befolgen. Personal kann erfordert werden, in den Paaren oder in den kleinen Gruppen zusammen zu haften, Haftfähigkeit zu den Verhaltensstandards sicherzustellen und irgendein Maß Schutz für gegenseitig zu bieten.

Im 21. Jahrhundert ist Uferurlaub eine Ausgabe irgendeiner Debatte innerhalb der Seefahrtgemeinschaft geworden. Mit der Mühelosigkeit des Transportes durch schnellere Methoden, wie durch Luft, werden Schifffahrtsgesellschaften häufig gedrückt, um Verschiffenzeiten zu verringern bis zum verkürzenurlaubzeiträumen für Seeleute. Außerdem fungiert neuer Seeschutz weltweit haben gebildet es schwierig für Seeleute zu den Zugangshäfen, selbst wenn bewilligter Urlaub. Während diese schützenden Gesetze das Ziel des Verhinderns von Terrorismus haben, indem sie auf strengen Kennzeichnungs- und Visumanforderungen bestehen, argumentieren Verleumder, dass sie schädlich und zu vielen unschuldigen Seeleuten unfair strafend sind. Einige Seemannaktivistengruppen haben Programme empfohlen, die alternative Mittel der Kennzeichnung für Seeleute auf Urlaub erlauben, aber diese sind nicht weit angenommen worden.