Was ist ein Beadlock?

Ein beadlock ist eine Eigenschaft, die auf einem leistungsstarken laufenden Automobilrad gefunden. Das beadlock ist eine Vorrichtung, die sicher den Gummireifen am Korn des Rades, mittels eines Bolton-Sicherungsrings befestigt, um zu verhindern dass der Gummireifen der Kante ausspeichert. Vorhanden auf beiden hat das Innere und die Außenseite des Rades, das allgemeinste beadlock Rad nur einen einzelnen Verschluss auf dem äußeren Korn. Populär in einer beträchtlichen Reihe Bewegungssport von der Gegenkraft, die zum kriechenden Felsen läuft, ist die allgemeinste Form der Konkurrenz, die verwendet, ein beadlock Rad Schmutzschienen-Selbstlaufen. Während simulierte beadlock Räder auf Straße-gefahrenen Vierradantriebträgern populär sind, sind tatsächliche verriegelnkorne für Gebrauch auf jeder allgemeinen Fahrbahn nirgends zugelassen.

Viele Konkurrenzträger funktionieren mit verringertem Luftdruck in ihren Gummireifen zur Zunahmezugkraft. Dieses führt häufig zu die Gummireifen, die von den Rädern hinabgezogen, wenn es seitlich in eine Umdrehung schiebt oder entlang die Seite einer blossen Felsenwand kriecht. In laufenden Anwendungen der Gegenkraft gesponnen das Rad häufig innerhalb des Gummireifens wegen der enormen Menge der Pferdestärken, die auf die Gummireifen am Schlag der Drossel zugetroffen. Indem man ein beadlock Rad verwendet, festgeklemmt der Gummireifen am Rad fen, indem man das Korn zwischen dem Rad und dem verriegelnkorn oder dem Ring einschiebt und den Ring mit Schraubbolzen ganz um den Umkreis des Ringes sichert.

Die meisten laufenden Räder, die ein beadlock enthalten, hergestellt aus gesponnenem Aluminium em, aber dort sind viele Stahlräder, die auch mit einem verriegelnkorn laufen lassen. Die Stahlräder sind in irgendeiner Umwelt haltbarer, in denen Gewicht nicht als bedeutendes ein Faktor ist. Die Schmutzschiene, die in einigen der Unterklassen erlaubt läuft häufig, den Gebrauch der Stahlbeadlock Räder auf der Rechtseite Hinterachse. Die Oberlederleistungskategorien, wie spätes vorbildliches und sprinten Autos, häufig die Gebrauchaluminiumräder, die mit Verschlüssen auf beiden das Innere sowie die äußeren hinteren Gummireifen mit den späten Modellen ausgerüstet, welche häufig die Verschlüsse auf allen vier Rädern laufen lassen.

Kleine Versionen des beadlock Rades sind für Gebrauch auf Geländeträgern (ATVs) in den konkurrierenden laufenden Anwendungen hergestellt. Um einen Gummireifen auf das Rad richtig anzubringen, muss der Sicherungsring auf Spezifikationen des spezifischen Herstellers genau gedreht werden. Störung, die Schraubbolzen auf dem Sicherungsring richtig zu drehen kann heftige Gummireifenseitenwände und -korne ergeben. Ein loser Sicherungsring kann strenge Erschütterung und flache Gummireifen auch verursachen.