Was ist ein Fett-Auto?

In einer Bemühung, Abhängigkeit auf Erdöl-gegründetem Benzin zu verringern, haben einige Fahrzeughalter spezielle Umwandlungsinstallationssätze angebracht, die ihre Dieselmotoren überschüssiges Pflanzenöl zusammen mit Standard (WVO)diesel- oder Biodieselkraftstoff brennen lassen. Solch ein ökologisch empfindlicher Träger gekennzeichnet häufig als ein Fettauto. Ein Fettauto benutzt das gefilterte Pflanzenöl, häufig erhalten an wenig zu keinen Kosten von den lokalen Gaststätten, um einen etwas geänderten Dieselmotor anzutreiben. Die Primäränderungen, die an einem Fettauto gebildet werden, sind ein neuer Sammelbehälter für das Pflanzenöl, zusätzliche Kraftstoffilter und eine Heizung, um das Öl bis zur Betriebstemperatur zu holen.

Viele angeblichen FettFahrzeughalter werden durch die untereren Gesamtemissionen und die verbesserte Kraftstoffeffizienz eines Biodieselfettautos beeindruckt. Biodieselkraftstoffe und überschüssige Pflanzenöle strahlen etwas giftige Gase in die Atmosphäre, aber nicht in die Konzentrationen des Standardbenzinauspuffs aus. Ein Fettauto kann Standarddieselkraftstoff während des Startprozesses auch erfordern, da das Pflanzenöl möglicherweise nicht bei den niedrigeren Lufttemperaturen bereitwillig anzünden kann, bis gewärmt durch eine Heizungsmaßeinheit. Viele fetten Fahrzeughalter berichten nur gelegentlichen Reisen die Tankstelle für den Standarddieselkraftstoff jedoch ein, beruhen hauptsächlich auf unveränderlichen Versorgungsmaterialien des überschüssigen Pflanzenöls von den lokalen Verkäufern.

Ein Schwierigkeitsfett-Fahrzeughaltergesicht ist ein regelmäßiges Versorgungsmaterial verwendbares Pflanzenöl. Im Allgemeinen sollte ein angeblicher FettFahrzeughalter mit lokalen Gaststätten und anderen den Nahrungsmitteleinrichtungen zuerst vermitteln, zum ihres überschüssigen Öls für freies aufzuheben. Viele Gaststätten schließen mit lokalen Beseitigungsfirmen vertrag ab, um altes Pflanzenöl wegzuwerfen, also können die Inhaber einer solchen Anordnung wie eine Kostensenkungbemühung zustimmen. Das Transportieren der großen Behälter Pflanzenöls von einer Gaststätte zu einem privaten Wohnsitz kann logistisch anfechten prüfen, vor der Investierung in einem Umwandlungsinstallationssatz jedoch also sollte ein FettFahrzeughalter diese Details ausarbeiten. Das Öl muss auch gefiltert werden, das die Investierung in einem Handelsfilternsystem oder die Schaffung ein vom Kratzer bedeutet.

Der Umwandlungsinstallationssatz selbst kann, bis zu einigen tausend Dollar (USD) für Spitzensysteme verhältnismäßig teuer sein. Berufsinstallation ist nicht ausschließlich notwendig, aber viele Leute finden sie nützlich. Ein Hauptmechaniker mit den korrekten Werkzeugen und der Ausrüstung könnte den Umwandlungsinstallationssatz über dem Kurs eines Wochenendes höchstwahrscheinlich anbringen. Dieses nimmt an, dass ein verwendbarer Dieselträger gefunden werden kann, da viele Autohersteller oder beseitigte Produktion der neuen Dieselpersonenkraftwagen verlangsamt haben. Ein älterer Dieselträger von den achtziger Jahren oder von den neunziger Jahren kann sein der ideale Anwärter für Fettautoumwandlung.

Zu halten ist auch wichtig, im Verstand, dem die KlimaSchutzorganisation (EPA) nicht z.Z. überschüssiges Pflanzenöl als umweltsmäßig sicherer Kraftstoff erkennt. Es kann einige lokale Regelungen hinsichtlich der Lagerung, der Entstörung und der Beseitigung des Pflanzenöls des Abfalls geben, also sollte ein FettFahrzeughalter sich aufmerksam machen allen zugelassenen Verantwortlichkeiten oder Verbindlichkeiten im Falle eines versehentlichen Überlaufes oder der Entladung. Konkurrenz für ein begrenztes Versorgungsmaterial überschüssiges Pflanzenöl unter FettFahrzeughaltern konnte die Kosten und die Verwendbarkeit des Kraftstoffs auch zukünftig beeinflussen. Es ist auch zutreffend, dass ein Biodieselauto, das völlig auf WVO läuft, wie Pommes-Frites in der Tat riechen kann, aber viele FettFahrzeughalter betrachten den Geruch, ein kleiner Preis zu sein, zum für Kraftstoffunabhängigkeit zu zahlen.