Was ist ein Start-Stopp-System?

Hybride Träger entwarfen mit einem Start-Stopp-System schließen vollständig die Maschine, wenn das Auto gestoppt wird, um Kraftstoff zu konservieren und Emissionen zu verringern, die die Umwelt beschmutzen. Elektronische Geräte stellen fest, wann der Fahrer zu einem Anschlag kommt oder leerläuft, und stellen automatisch die Maschine ab. Der Träger beginnt wieder, indem er die Kupplung in den Trägern mit Handsenden niederdrückt, oder ein Schiebeniveau in den Autos mit einem automatischen Senden verschiebt. Start-Stopp-Systeme haben wirkungsvolles im verstopften Stadtfahren geprüft.

Diese energiesparenden Systeme benutzen einen Startergenerator anstelle von der typischen Wechselstromerzeuger- und Starterkombination, die auf herkömmlichen Trägern gefunden wird. Die Elektronik, die in die Autos aufgebaut wird, regulieren den Startermotor auf einer brennbaren Maschine mit einem Start-Stopp-System. Elektrizität wird von einer Batterie gezeichnet, um die Maschine wiederzubeginnen, sobald der Antrieb die Kupplung drückt, das Schiebeniveau in die Antriebsposition verschiebt oder das Gaspedal betätigt.

Diese Träger werden allgemein „Mikro-mischlinge genannt,“ aber nicht Batteriesätze wie hybride elektrische Autos benutzen. Das Start-Stopp-System erschien vorher nur auf Trägern mit Handsenden. Automobilentwerfer vervollkommneten den Entwurf, um Autos mit automatischen Senden mit einzuschließen, um Kraftstoff zu sparen stoppen-und-gehen innen der Verkehr und Stadt, die mit mehrfachen Ampeln fahren. Das System kann durch eine Steuerung auf dem Armaturenbrett entaktiviert werden.

Hersteller der Mischlinge using ein Start-Stopp-System schätzen erhebliche Sparungen auf Kraftstoff für die, die hauptsächlich in Städte fahren. Der Nutzen zur Umwelt von verringerter Luftverschmutzung ist nicht genau gemessen worden. Einige Länder bieten Einkaufsrabatte der hybriden Träger, einschließlich die mit einem Start-Stopp-System an.

Obgleich hybride Träger Kraftstoff konservieren und Luftverschmutzung verringern, sind sie kritisiert worden, weil sie eine Gefahr aufwerfen, um Fußgänger und Kinder blind zu machen. Elektrische Autos sind im Wesentlichen mit niedrigen Geschwindigkeiten leise und stellen eine Warnung nicht zu den Vorhängen zur Verfügung, die auf Ton bauen, um zu wissen, wann ein Träger nahe ist. Studien haben die Fußgängerunfälle gezeigt, die nach dem Hervortreten der elektrischen Autos erhöht werden. In einigen Regionen müssen hybride Träger eine stichhaltige Vorrichtung hinzufügen, um Fußgängersicherheit zu verbessern.

Das Start-Stopp-System ist gerade eine Innovation in den hybriden Autos, die in den Jahren entwickelt werden. Die erste elektrische und Benzinmaschine wurde 1901 von Ferdinand Porsche erfunden. Er entwarf einen Generator, der auf Gas laufen gelassen wurde, das Energie an einige kleinere Motoren lieferte. Das Grundmodell des Porsche’s Gases und des elektrischen Automobils ist die noch praktische, aber verbesserte Technologie, die geführt wird, um Kraftstoffeffizienz und bessere Leistung der hybriden Automobile zu verbessern.