Was ist ein rechter Haken-Zusammenstoß?

Obgleich es auf Papier angibt, dass Radfahrer und Kraftfahrer gleiche Rechte zur Straße haben, kann diese Gleichung ohne Warnung ändern und es ist häufig der Radfahrer, der am meisten erleidet. Einer der allgemeinsten Autofahrrad Abbrüche ist ein Drehbuch, das als ein Zusammenstoß des rechten Hakens bekannt ist. Ein typischer Rechthaken Zusammenstoß tritt auf, wenn ein Radfahrer vorwärts umzieht und ein Kraftfahrer plötzlich eine rechte Wendung in eine Fahrstraße oder in eine Nebenstraße vor dem Radfahrer macht.

Der Radfahrer kann das Umdrehungssignal des Kraftfahrers normalerweise nicht sehen, da er oder sie auf den Rechtsextremismusabschnitt der Straße oder in einem gekennzeichneten Fahrradweg in Position gebracht werden. Vor der Festlegung an der rechten Umdrehung der Kraftfahrer kann den Radfahrer möglicherweise nicht sogar sehen, oder sonst können er oder sie ein breites rechtsdrehendes bilden, nachdem er den Radfahrer geführt hat. Da der Radfahrer noch vorwärts zu der Zeit des Zusammenstoßes des rechten Hakens umzieht, schlägt das Fahrrad im Allgemeinen die Passagierseite des Trägerquadrats an.

Ein Zusammenstoß des rechten Hakens wird gesagt, um 10% aller Autofahrrad Abbrüche zu bilden und ist im Allgemeinen einer von den härtesten beim Fahren zu vermeiden auf die extreme rechte Seite der Straße zusammen mit schwerem städtischem Verkehr. Ein Kraftfahrer kann die Geschwindigkeit eines nähernden Radfahrers häufig verkennen, und der Radfahrer kann möglicherweise nicht in der Lage sein, den Zusammenstoß bis den allerletzten zweiten vorwegzunehmen.

Es gibt einige vorgeschlagene Lösungen, zum der Wahrscheinlichkeiten eines Zusammenstoßes des rechten Hakens auf einer beschäftigten Fahrbahn mit zahlreichen Durchschnitten zu verringern. Ein Vorschlag ist, damit Radfahrer weiteres links auf die Straße reiten, um ihre Anwesenheit zu den Kraftfahrern herzustellen, die anders nach rechts sich drehen konnten, ohne einen zweiten flüchtigen Blick zu nehmen der Seite oder der Rückseite. Dieses konnte zu den Radfahrern nicht eingängig scheinen, die bedungen worden sind, auf das extreme rechte oder auf den Bürgersteig zu fahren, vor der Festlegung an einem schnellen rechtsdrehenden aber Kraftfahrer vergessen häufig, auf Radfahrern zu überprüfen.

Eine andere Weise, die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes des rechten Hakens zu verringern ist, damit der Radfahrer an den Durchschnitten stoppt, in denen plötzliche rechte Umdrehungen möglich sind. Gekennzeichnete rechte Umdrehungswege können für die Radfahrer besonders gefährlich sein, die gerade gehen, da sie in a durch Fahrspur vermischen müssen, um den Durchschnitt für die Träger zu löschen, die sich nach rechts drehen. Diese kann eine gute Gelegenheit sein, oder das Fahrrad durch den Durchschnitt zu tragen zu gehen und den Fußgängerverkehrsrichtlinien zu folgen, bis es sicher wird, die Fahrbahn wieder zu betreten.