Was ist eine Kompressions-Freigabe?

Eine Kompressionsfreigabe ist eine Vorrichtung, die auf Verbrennungsmaschinen benutzt, um das einfachere Beginnen zuzulassen. Während der Kolben in den Zylinder hochschiebt, aufbaut er den Druck er, der als Kompression bekannt ist. Dieser Druck kann die Wendung die Maschine über fast unmöglichem machen. Die Kompressionsfreigabe erlaubt dem Operator, die aufgebaute Kompression oder den Druck aus den Zylindern heraus zu bereinigen und herstellt die Maschine sehr einfach umzudrehen und zu beginnen en. Nach Maschinenstart wieder einstellt die Kompressionsfreigabe lt, und die Maschine aufbaut noch einmal die erforderliche Kompression ne, um sie Energie laufen lassen und produzieren zu lassen.

Eine Kompressionsfreigabe ist auf Motorrad, Snowmobile und anderen kleinen Maschinen am allgemeinsten, die gewöhnlich angelassen, indem man vorbei sie mit einem Stoßstarter tritt oder vorbei sie mit einem Zugseil zieht. Auf einigen Hochkompression Maschinen wie den größeren V-Doppelentwürfen, benutzt eine Kompressionsfreigabe auch mit einem elektrischen Starter, um den Starter oben brennen zu verhindern beim Versuch, die große Maschine umzuwenden. Dieses gleiche System gefunden auch auf einigen sehr großen Dieselmotoren. Einige der kleinen, Maschine-angetriebenen Zweitaktmaschinen wie Kettensägen und der Außenbordbootsmotoren verwenden auch eine Kompressionsfreigabe, um den beginnenden Prozess zu unterstützen.

Die typische Kompressionsfreigabevorrichtung aktiviert durch einen Hebel ganz wie einen manuellen Drosselklappenschalter. Andere Arten freigegeben ere, durch auf einen kleinen button-like Schalter auf dem Zylinderkopf der Maschine einfach runterdrücken. In jedem Fall sobald die Kompressionsfreigabe aktiviert worden, erlaubt er, dass die Maschine leicht für ein oder zwei Umdrehungen umgedreht, bevor die Kompression anfängt, wieder aufzubauen. Wenn die Maschine auf dem ersten Versuch beginnen nicht kann, vor der Herstellung eines anderen Versuchs am Beginnen er muss die Kompression noch einmal freigegeben werden. Sobald die Triebwerkbrände, dort keine Notwendigkeit am Operator ist, weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Gelegentlich stört die kleine Vorrichtung und erfordert Wiedereinbau. Dieses ist gewöhnlich ein kleiner Betrieb und kann vom Hauptmechaniker mit einfachen Handwerkzeugen häufig leicht vollendet werden. Auf einigen Maschinen ist das Dieselenthaltene, die Reparatur umfangreicher und vollendet gut von einem genehmigten Mechaniker. Die typische Kompressionsfreigabe erfordert keine fachkundige Wartung oder Schmierung und ist in den meisten Fällen verhältnismäßig störungsfrei. Gelegentlich empfiehlt ein Hersteller den Zusatz eines OberteilMotoröl-Behandlungzusatzes, um die Dichtungen auf der geschmierten Vorrichtung zu halten und das irgendwie problematische Haften zu beseitigen, das manchmal die Freigabevorrichtung quält.