Was ist eine Maßeinheit?

Eine a-Maßeinheit ist eine Bahnlokomotive, die als die bemannte Vorlagenmaßeinheit in den mehrfachen sich fortbewegenden Zugkonfigurationen benutzt. Wenn Züge zusammengebaut, durch mehrfache sich fortbewegende Maßeinheiten gefahren zu werden, nur eine Maßeinheit einen Fahrer hat; alle Steuereingänge neu gelegt entfernt zu den anderen. Diese Steuerrelais annehmen im Allgemeinen die Gestalt einer Kabelverbindung zwischen die Lokomotiven g, die eine direkte Schnittstelle zwischen den der a-Fahrerfahrerhauskontrollen Maßeinheit und den Fernsteuerungsstationen der b-Maßeinheit zulässt. Obgleich ältere Dampflokomotiven auch im Tandem häufig benutzt sind, zutrifft die Maßeinheit des Ausdruckes A gewöhnlich nur auf die Diesel-/elektrischen oder elektrischen-nur Lokomotiven n. In den Ländern wie den US, sind die Lokomotiven, die bilden, das unbemannte B oder die Sklavenmaßeinheiten ohne irgendwelche des Fahrerfahrerhauses und der Annehmlichkeitseigenschaften der a-Maßeinheiten einzeln angefertigt.

Besonders wo Schienenwege durch hügeliges oder Gebirgsgelände überschreiten, erfordern verlängerte Züge häufig mehr als eine Lokomotive, sie leistungsfähig zu schleppen. Diese mehrfachen sich fortbewegenden Züge können aus allem bestehen von zwei bis vier Maßeinheiten und manchmal mehr in den Sonderfällen. Auf Wegen, in denen mehrfache sich fortbewegende Konfigurationen Common sind, gebrauchen Bahnoperatoren häufig eine a-Maßeinheitslokomotive als Vorlagenmaßeinheit mit einen oder mehreren b-Maßeinheiten, die nur Zugkraft liefern. Diesel- oder elektrische Lokomotive einer typischen a-Maßeinheit einschließt eine Strecke der Fahrersteuer- und -annehmlichkeitseigenschaften wie ein Steuerfahrerhaus, Schlafenanlagen, eine Galeere und Toiletten nd.

Viele amerikanischen Schienenoperatoren lassen ihre b-Maßeinheitslokomotiven ohne Fahrerhaus, keine der Fahrerannehmlichkeiten und nur rudimentäre Kontrollen für die Bewegung der Maßeinheit bauen im Schienenyard. B-Maßeinheitssteuerung in ausgedehnten Zügen ausgeübt vom Fahrer der a-Maßeinheit über eine Kabelschnittstelle zwischen den Maßeinheiten. Dieses erlaubt dem Fahrer der a-Maßeinheit, Abgabeleistungen, das Bremsen und alle mögliche anderen Funktionen der b-Lokomotiven von seiner Maßeinheit zu synchronisieren. Gesetzt Maßeinheiten gewöhnlich am Kopf der sich fortbewegenden Gruppe, wie die maximale Sicht für die Fahrer zulässt. Es gibt Situationen jedoch, wo mehrfache sich fortbewegende Gruppen durch eine b-Maßeinheit geführt.

Lokomotiven einer Maßeinheit können in B umgewandelt werden, wenn die Notwendigkeit entsteht. B-Maßeinheiten können in a-Maßeinheiten umgewandelt werden, aber die allgemeinere Umwandlung ist A bis B wegen der Kostenausgaben. Diese Art der Umwandlung betrachtet häufig, wo a-Maßeinheitslokomotiven im Umfang beschädigt, in dem Fahrerhauswiederaufbauen nicht finanziell entwicklungsfähig sind.