Was ist eine lange Haube?

Die lange Haube auf einer Lokomotive ist wirklich die Rückseite der Maschine. Der Dieselmotor wird unter der langen Haube errichtet, wie die Heizkörper, die Generatoren und der Auspuff. Viele Türen zeichnen beide Seiten der langen Haube und bieten Zugang zur Maschine und zu anderen kritischen Bestandteilen der Lokomotive. Gewöhnlich wenn Sie verwendet werden, da eine Solo- Stromversorgungseinheit auf einem Zug, die lange Haube zurück gegenüberstellen wird; jedoch kann die Lokomotive zum Zug angespannt werden und mit diesem langen Ende funktionieren, das vorwärts gezeigt wird. Häufig wenn sie Mannschaften angeschlossen werden, werden Lokomotiven miteinander mit den langen Hauben zusammen angebracht, um einfachen gemeinsamen Zugriff zu beiden Maschinen zur Verfügung zu stellen.

Lokomotiven werden gewöhnlich mit der langen Haube gebetrieben, welche die Rückseite gegenüberstellt, um besseren Anblick für die Zugmannschaft zu erlauben. Andere folgern die Lokomotive wird laufen gelassen mit der langen Haube zur Rückseite ist für Mannschaftskomfort. Der Dieselmotor und der Auspuff sind unter der längeren Haube, und Hitze von der Maschine sowie Geräusche und Rauch würde das Fahrerhaus der Lokomotive einsickern und lassen würde ihn unangenehm, damit die Mannschaft den Zug für jede mögliche Zeitspanne in dieser Konfiguration betreibt. Wenn ein Zug gesehener Betrieb in dieser Weise ist, liegt er häufig an der Unfähigkeit, die Lokomotive herum zu drehen, und er ist normalerweise auf einem kleinen Funktionszug.

Kleine Yard- oder Schaltungsmaschinen werden manchmal mit der langen Haube vorwärts gebetrieben, um die Mannschaft mit dem Anspannen und dem Loshaken vieler Autos in einer Verschiebung zu unterstützen. Indem man die Notwendigkeit an einer Schaltungsmannschaft beseitigt das in voller Länge der Lokomotive beide nach und von jeder Autokoppelung gehen zu müssen, können viel Zeit und Energie gespart werden. Die Platzierung des Fahrerhauses der Maschine näeher an dem Arbeitsende der Lokomotive erlaubt dem Mannschaftsmitglied, auf und weg von viel näeher an dem Arbeitsbereich zu klettern. Dieses setzt auch den Ingenieur näeher an dem Mannschaftsmitglied, welches die Zugautos zur Stromversorgungseinheit verbindet und löst.

Gelegentlich ist eine Lokomotive die gebetriebene lange Haube vorwärts wegen eines Sicherheitsgrundes. Wenn der Scheinwerfer der Lokomotive auf die kurze Haubenseite erlischt, kann es die bearbeitete lange Seite, zuerst sein, zum des Scheinwerfers auf der langen Seite zu verwenden. Dieses spart wertvolle Zeit, wenn es den Zug stoppt, um Reparaturen durchzuführen. Die Maschinen können an jeder möglicher Spornschiene leicht geschalten werden, also kann der Zug auf seiner Weise mit einem Betriebsscheinwerfer fortfahren. Am Yard einmal sich zurückziehen, kann der Scheinwerfer auf der kurzen Seite repariert werden und die Lokomotive kann Betrieb in der traditionellen Position wieder aufnehmen.