Was sind Clyde-Dampfer?

Clyde-Dampfer sind Boote, die einmal den Fluss Clyde in Schottland in den großen Zahlen ausübten. Diese Boote nahmen Urlauber “doon berühmt das water† von den frühen 1800s zum mid-1900s und ab 2009, ein Clyde-Dampfer, das Waverly, noch anboten Reisen n und bereisen für Besucher. Die clyde-Dampfer waren für Sein die letzte Hauptflotte der Steamboats berühmt, die in der Welt gebräuchlich sind, und das Waverly trägt die Unterscheidung des Seins der letzte bekannte seetüchtige Steamboat.

Ein Steamboatweg entlang dem Fluss Clyde hergestellt 1812, kurz nach Dampfertechnologie entwickelte te. Die clyde-Dampfer waren hauptsächlich Paddeldampfer, using den Dampf, zum eines großen Paddels zu fahren, das eine Quelle des Antriebs lieferte, und die Reisen angestrebt meistens niedriger und Mittelstandurlauber _, die eine Stadt verlassen wollten. Eine Reise auf einem Clyde-Dampfer war eine angenehme Weise, etwas Frischluft zu erhalten und das Land zu sehen, ohne viel Geld auszugeben. Die Boote benutzt auch für das Austauschen durch schottisches einiges.

Neuere Inkarnationen der Clyde-Dampfer vermieden das Paddel für Dampf-gefahrene Schrauben. Tagestrippers auf den Clyde-Dampfern konnten entlang dem Fluss Clyde kreuzen und die überschreitene Landschaft genießen. Passagiere konnten Mittagessen oder einen Imbiß tragen, um von Glasgow zu Greenock währenddessen zu essen. Zahlreiche Städte entlang dem Weg anboten Nahrung und Räume für Besucher, werdene Erholungsorte r, die Passagieren auf den Clyde-Dampfern boten. Passagiere konnten an die Züge auch anschließen, die zu den verschiedenen Positionen reisen, und viele der Clyde-Dampfer tatsächlich gebetrieben durch Eisenbahnen.

Während der Sommermonate verpackt die Clyde-Dampfer mit den Leuten, die der Ansammlung, der Hitze und dem Smog der Stadt entgehen. Viele Leute, die auf die Clyde-Dampfer während ihrer Blütezeit fuhren, hatten vernarrte Gedächtnisse ihrer Reisen und der Schiffe, die sie auf segelten, wenn die Schiffe errichtet, um den Weg wie die Vierzigerjahre so spät auszuüben. Die Dampferfirmen, die Schiffe in den vierziger Jahren produzieren, verwendeten alte Schiffsbautechnikpläne, um ihnen zu helfen, von dem zweiten Weltkrieg schnell zu erholen und schnellstmöglich erreichten Schiffe im Service, um die Schiffe zu ersetzen, die während des Krieges zerstört.

Während Interesse an den Clyde-Dampfern abgenommen, tätigen die Boote, die Ausflüge und Tagesreisen entlang dem Fluss Clyde noch anbieten, ein lebhaftes Geschäft unter Urlauber und Leuten, die Gefühlsnostalgiker sind. Für Enthusiasten einer früheren Ära im Verschiffen, kann eine Reise auf dem Waverly eine gehütete Festlichkeit sein; das Waverly reist auch in andere Bereiche von Großbritannien und anbietet verlängerte Ausflüge e.