In der Makroökonomik ist was volkswirtschaftliche Gesamtnachfrage?

In der Makroökonomik ist volkswirtschaftliche Gesamtnachfrage ein statistisches Maß, das die Gesamtnachfrage reflektiert, die in einer gegebenen Wirtschaft auf verschiedenen Niveaus der Preiskalkulation vorhanden ist. Sie verwendet an sich und in Verbindung mit anderen Massen, wie Gesamtversorgung, in der Wirtschaftsanalyse. Allein, volkswirtschaftliche Gesamtnachfrage ist alias Gesamtausgabe und kann als Weise des Zeigens der Gesamtnachfrage für das globale Bruttoinlandsprodukt eines Landes verwendet werden (GDP).

Volkswirtschaftliche Gesamtnachfrage kann berechnet werden, indem man zusammen Gesamtverbraucherausgaben eines Landes, Gesamtinvestition durch Firmen, Gesamtstaatsausgaben und den Unterschied seiner Exporte minus der Importe hinzufügt. Die grundlegende mathematische Formel kann so, AD=C+I+G+ (X-M) ausgedrückt werden. Wenn sie für verschiedene Preise berechnet, auftaucht eine Gesamtnachfragekurve h und aufdeckt untergeordnete der Nachfrage zu höheren Preisen und der erhöhten Nachfrage zu niedrigeren Preisen en. Auf einem Diagramm, das Diagrammpreis und Quantität, dieser als abwärts schräge gerade Gerade aussieht.

Während die Gesamtformel für volkswirtschaftliche Gesamtnachfrage verhältnismäßig stark vereinfacht aussieht, kann jedes der Elemente, die zusammen addiert werden müssen, in und von selbst kompliziert sein. Zum Beispiel enthalten Gesamtverbraucherausgaben wirklich vom Konsumenteneinkommen minus der Steuern. Ebenso abhängt Anlagengeschäft normalerweise von einigen Faktoren, einschließlich den gegenwärtigen Zinssatz n. Ein Mittelgeld des höheren Zinssatzes ist teurer zu borgen, das der Reihe nach bedeutet, dass Geschäfte kleiner ausborgen und investieren.

Staatsausgaben, während sie auf volkswirtschaftlicher Gesamtnachfrage bezieht, bestehen aus alles von Regierungsarbeitskraftgehälter zu das Geld, das für Behälter, die Landwirtschaft und Wohlfahrt ausgegeben. Es ist gewöhnlich eins die größten einzelnen Teile der Gleichung. Auf das abschließende Teil von ihm, Exporte minus der Importe, bezieht im Allgemeinen einfach als Nettoexporte. Dieses ausgewirkt schwer durch die Verbrauchssteuer der Währung eines Landes. Eine höhere Währung ergibt normalerweise mehr die Importe und weniger Exporte und führt zu eine Gesamtabnahme an GDP.

Wenn sie mit Gesamtversorgung, können zusammengepaßt, Gesamtnachfrageabbildungen benutzt werden, um zu erzeugen, was während ein AS-AD Modell bekannt. Dieses erscheint auf einem Diagramm mit der Nachfrage als abwärts schräge Linie und Versorgungsmaterial als aufwärts geneigtes und in der Mitte schneidet. Dieser Koinzidenzpunkt bekannt als der Gleichgewichtspunkt und ist die Balance zwischen Preis und Produktion, in der freie Märkte neigen zu gravitieren. Dieses Diagramm kann benutzt werden, um unter anderem vorauszusagen, wie verschiedene Faktoren Ausgabengewohnheiten einer Bevölkerung auswirken können.

Zum Beispiel führen zunehmenarbeitslosigkeit zu weniger vorhandenes Einkommen und so eine Kontraktion im Gesamtverbrauch. Der Reihe nach verschieben dieses die Gesamtnachfragekurve nach links. Der neue Gleichgewichtspunkt verschieben ähnlich links, senkt unten auf die Gesamtversorgungkurve, zu einem neuen Niveau von preiswerterem und von wenig Versorgungsmaterial.