Was bedeutet es, „im Schwarzen“ zu sein?

Wenn Diskussion die gegenwärtige Lage der persönlichen oder Unternehmensfinanzierungen und der Anlagegüter, das Phrase “in das black† häufig benutzt ist, sich auf einen Zustand zu beziehen, der betrachtet wird, positiv zu sein. , im Schwarzen im Wesentlichen zu sein ist, zu bedeuten, dass die Einzelperson, die Korporation oder die gemeinnützige Organisation z.Z. mehr Anlagegüter als Verbindlichkeiten hat. Sind hier einige Beispiele der Faktoren, die in die Bestimmung einsteigen, wenn der gegenwärtige Finanzstatus im Schwarzen ist oder wenn Umstände Tätigkeiten vorschreiben, die helfen, zu diese Bedingung zu führen.

In vielen Fällen ist der Name des Spiels, immer zu suchen, im Schwarzen zu sein. Wenn fällige kurzfristige Verbindlichkeiten die Anlagegüter an Hand übersteigen, wird der Status betrachtet, im Rot zu sein. Dieses geht hinsichtlich des alten Buchhaltungprozesses des Notierens von Gutschriften in der schwarzen Tinte zurück, während Schuldposten in der roten Tinte notiert wurden. Am Ende des Tages wurde die Bilanz erwartet, um ein abschließendes Tally zu zeigen, das in die schwarze Tinte geschrieben wurde und das Vorhandensein eines Profites oder mindestens einen Zustand von sogar brechen anzeigte.

Wenn es das Vorhandensein einer unveränderlichen Einnahmequelle gibt, oder Einkommen und das Wesen nicht in der Schuld ist, ist der Zustand des Funktionierens im Schwarzen verhältnismäßig einfach zu erreichen und beizubehalten. Leider gerade über jedes Haus und trägt betriebliches Gesamtbudget irgendeinen Grad der Schuld. Glücklicherweise gibt es Weisen, die Situation zu steuern. Einen Profit erzielend, sind wachsende zusätzliche Einkommensquellen und das Halten des Niveaus von Verschuldung innerhalb der angemessenen Begrenzungen alles grundlegende Werkzeuge beim Helfen, den Etatbetrieb im Schwarzen zu halten.

Für Personen und Geschäfte, die nicht, sich finden im Schwarzen zu funktionieren, müssen Sofortmaßnahmen der eingelassene Auftrag sein, zum der Situation aufzuheben und von Rentabilität zum Etat wieder herzustellen. Dieses verursacht häufig Ausschnitkosten, die die Hilfen, zum der Kapital, die an vorhandener Schuld angewendet werden können, sowie das Begrenzen der Kreation der neuen Schuld oben freizugeben. Häufig fordert die Masse, die erfordert werden, um einen Status des Seins im Schwarzen wieder herzustellen, Opfer, aber diese sind häufig temporär. Sobald der Etat noch einmal balanciert wird und das Haus oder das Geschäft zurück im Schwarzen ist, ist es möglich, Beschränkungen auf etwas aufwenden zu lösen. Aber Sorgfalt sollte angewendet werden, um zukünftige Finanzzeiträume zu vermeiden, in denen Einkommen nicht Unkosten übersteigt, oder der Status des Seins im Schwarzen ist kurzlebig.