Was ist Antidumpingzoll?

Ein Antidumpingzoll darstellt eine Gebühr ll, die Firmen auferlegt, die Preispolitikbeschränkungen einer Nation verletzen. Das Dumping bezieht eine auf Firma, die Waren in ein Ausland exportiert und den Verkaufspreis von Waren unterhalb der Herstellungskosten im Einfuhrland einstellt. Dieses bildet es unmöglich, damit inländische Unternehmen Waren in einem freien Markt produzieren und verkaufen. Der Antidumpingzoll ist gewöhnlich der Unterschied zwischen dem guten Verkaufspreis und dem tatsächlichen Marktwert in der geöffneten ökonomischen Umwelt.

Ein Beispiel des Antidumpingzolles ist, wenn ein internationales Unternehmen 100.000 Laptope in ein Ausland exportiert. Das internationale feste Land kann die Laptope sehr billig produzieren und einstellt einen Verkaufspreis von $100 US-Dollars (USD) im Ausland). Produzenten im Ausland haben Herstellungskosten nahe $250 USD für ähnliche Laptope. Die Aufgabe, die auferlegt, ist dann $15.000.000 USD, wenn sie durch die Regierung des Auslands verurteilt.

Eine Regierung nicht immer entdeckt das Dumping der Produkte in sein Land eigenständig. Konkurrierende Geschäfte sind gewöhnlich die Beschwerdeführer und müssen einen Bericht der exportierenpraxis eines internationalen Unternehmens fordern. Ein Geschäft kann das internationale feste klagen oder die Regierung zu einer möglichen Verletzung der gegenwärtigen entleerenpolitik alarmieren. In einigen Fällen sind ein Industriewachhund oder ein Berufsverband der Initiator im Prozess gegen eine mögliche entleerenverletzung.

Der Zweck dem Antidumpingzoll ist, inländische Unternehmen vor internationalen Konkurrenten zu schützen, die Waren billig produzieren können. Der Gebrauch von Importtarifen nicht gewöhnlich arbeitet, um zu verhindern, dass internationale Unternehmen Waren entleeren. Ein Importtarif, der eine verhältnismäßig kleine Menge zu den Kosten jedes Produktes hinzufügt, kann einen Preis ergeben, der noch erheblich unterhalb des gängigen Marktpreises dieses bestimmten Produktes ist. Folglich kann eine Antidumpingpolitik als notwendig gelten, unfaire weltweite Konkurrenz zu verhindern.

Es ist möglich für eine erkannte entleerenpolitikverletzung, vollständig falsch zu sein. Während Technologie erhöht und Firmen ihre Produktionsvorgang maximieren können, fallen Kosten natürlich für Waren und Dienstleistungen. Folglich können Firmen einem preiswerteren Verkaufspreis nicht zu den Verbrauchern manchmal helfen aber berechnen. Einwegfirmen können einen Antidumpingzoll normalerweise vermeiden soll ihre Waren zu nur einem etwas preiswerteren Preis als die Waren eines Konkurrenten eher als der niedrigste mögliche Preis verkaufen. Während das internationalen Produkt der Firma noch weniger teuer ist, ist der Preisunterschied weniger bedeutend und das lokal-produzierte Produkt kann konkurrierend bleiben.