Was ist Bestandskontrolle?

Bestandskontrolle ist der Prozess der Leitung eines Warenbestands, damit das Geschäft globalstevom Bestehen des Warenbestands profitiert. Die Strategie mit.einbezieht normalerweise solche Funktionen wie Einstellungsbegrenzungen auf dem Istmaß des Warenbestands, beim auch mach's gut, um genügende Einzelteile an Hand beizubehalten, um das Geschäft an der maximalen Leistungsfähigkeit funktionieren zu lassen imalen. Wenn sie verantwortlich geleitet, hilft Bestandskontrolle auch Geschäften, ihre Steuerverpflichtungen effektiv zu handhaben und hinzufügt folglich der Gesamtrentabilität des Betriebes mt-.

Während es viele verschiedenen Theorien und Prozesse gibt, die mit Bestandskontrolle eingesetzt, basieren viele von ihnen auf dem Konzept des Verbrauches. Dieses ist besonders zutreffend, wenn der fragliche Warenbestand aus Rohstoffen oder Ausrüstung besteht, der zum laufenden Betrieb einer Produktionsanlage wichtig ist. Die Idee ist sicherzustellen, dass es immer genügende Betriebsmittel gibt, an Hand, zum des wünschenswerten Niveaus der Produktion beizubehalten, aber nicht so viele Betriebsmittel, dass sie in der Lagerung für lange Zeitspannen der Zeit schmachten.

In vielen Nationen auferlegt Steuern Warenbeständen dieser Art er. Indem sie verantwortliche Bestandskontrolle üben, in der Lage sind Geschäfte, Warenbestände so niedrig zu halten, wie möglich, die Steuerlast zu verringern, aber auch laufen nie kurz auf, was erforderlich ist, das Geschäft Aufträge von den Kunden ausführen zu lassen. Diese empfindliche Balance erzielt normalerweise, indem man Auftragsverfahren herstellt, die die Materialien empfangen, bevor sie für Produktion erforderlich sind und kurz so sie sein lassen sicherstellen, verbringen nicht viel Zeit im gespeicherten Warenbestand.

Die gleiche allgemeine Annäherung an Bestandskontrolle anwendet auch an Fertigwaren Warenbestand t. Hier ist die Idee, genügende Waren zu produzieren, um Kundennachfragen abzudecken und Aufträge in einer fristgerechten Weise auszuführen, aber Situationen nicht zu verursachen, in denen Fertigwaren für lange Zeitspannen der Zeit gespeichert werden müssen. Indem man genau den Verbrauch der Kunden projektiert, ist es möglich, Produktionsquoten, damit Aufträge leistungsfähig verarbeitet, ohne die Notwendigkeit zu justieren, große Warenbestände beizubehalten, um jene Aufträge auszuführen. Dieser Aspekt der Bestandskontrolle kann Hilfsmittel in den Schadensverhütungbemühungen, seit der weniger Zeit auch helfen, dass Fertigwaren in der Lagerung bleiben, weniger ist die Gelegenheit dort, damit jene Waren auf gewisse Weise beschädigt werden können.

Feste Bestandskontrolle lässt auch ein Geschäft den leistungsfähigsten Gebrauch von seinen Betriebsmitteln bilden. Niedrigere Warenbestände bedeutet weniger Firmabetriebsmittel, die oben im Wert der Warenbestände selbst gebunden. Zusammen mit der niedrigeren Steuerlast kann die Firma mit leistungsfähigen Bestandskontrolleverfahren mehr seiner vorhandenen Finanzen anderen wesentlichen Betrieben, wie Werbekampagnen, Forschung und Entwicklung und der Verfeinerung des Herstellungsverfahrens einweihen.