Was ist Direktvertriebsbranche?

Direktvertriebsbranche ist eine manchmal umstrittene Verkaufsmethode, durch die Inserenten möglichen Kunden direkt mit Produkten oder Dienstleistungen nähern. Die allgemeinsten Formen der Direktvertriebsbranche sind erbetene oder freiwillige eMail der Telefonverkäufe, Kataloge, Blättchen, Broschüren und Kupons. Erfolgreiche Direktvertriebsbranche mit.einbezieht auch, eine große ezieht Datenbank der persönlicher Information über mögliche Kunden und Klienten zu kompilieren und beizubehalten. Diese Datenbanken häufig verkauft oder geteilt mit anderen Direktvertriebsbranchefirmen.

Für viele Firmen oder Dienstanbieter mit einem spezifischen Markt, können die traditionellen Formen der Werbung (Radio, Zeitungen, Fernsehen, etc.) möglicherweise nicht der beste Gebrauch ihrer fördernden Etats sein. Z.B. müssen eine Firma, die ein HaarSchadensverhütungprodukt verkauft, eine Radiostation finden, deren Format älteren männlichen Zuhörern appellierte, die dieses Problem machen konnten. Es geben keine Garantie, dass diese Gruppe zu dieser bestimmten Station zur genauen Zeit hören, welche die Anzeigen der Firma Sendung waren. Das Geld, das für ein Radio Punkt ausgegeben (oder Fernsehenwerbungs- oder -zeitungsanzeige) Mai oder Mai nicht erreichen die Art des Verbrauchers, die an einem Haar interessiert sein, das Produkt wieder herstellt.

Dieses ist, wo Direktvertriebsbranche sehr anziehend wird. Anstatt, in ein scattershot den Mitteln der Werbung zu investieren, können Firmen mit einer spezifischen Art möglicher Kunde Literatur direkt zu einer Liste der vor-aussortierten Einzelpersonen aussenden. Direktvertriebsbrancheunternehmen können email address von denen auch halten, die ein bestimmtes Altersklasse- oder Einkommensniveau oder spezielles Interesse zusammenbringen. Hersteller eines neuen Hundeshampoos konnten von Haben der Telefonnummern und dem Verschicken von Adressen der Haustierspeicherinhaber- oder Hundeshowteilnehmer profitieren. Direktvertriebsbranche funktioniert gut, wenn die Empfänger die Tatsache annehmen, dass ihre persönliche Information zu diesem Zweck verwendet werden konnte. Einige Kunden es vorziehen ge, gerichtete Kataloge zu empfangen, die mehr Vielzahl als eine allgemeine Postsendung anbieten.

Direktvertriebsbranche hat einige negative Aspekte, jedoch. Viele Leute sind ahnungslos von, wie die persönliche Information sie auf einem Auftragsformular umfassen, oder Übersicht für gerichtetes später annoncieren verwendet werden kann. Eine maßgebliche Philosophie in den Kreisen der direkten Postsendung ist die Idee dass, wenn ein Kunde einen Badeanzug von einem Kleidungskatalog bestellt, er, oder sie konnte an den Swimmingpool-Versorgungsmaterialien oder an der Übungsausrüstung interessiert natürlich außerdem sein. Dieses könnte zu Direktvertriebsbrancheüberlastung führen, wie mögliche Kunden und Klienten mit Katalogen, freiwilligen eMail und unerwünschten Telefonanrufen überwältigt werden. Es gibt auch das Interesse, das persönliche Information durch gesetzmäßige Direktvertriebsbrancheagenturen könnte von den skrupellosen oder schattigen Firmen zum Eilzweck Betrug gekauft werden sammelte.

Viele Direktvertriebsbranchefirmen gehören Selbst-polizeilich überwachenden Verbindungen, die aktiv betrügerischen oder Invasionsgebrauch von ihren Datenbanken entmutigen. Gesetzmäßige Direktvertriebsbrancheunternehmen sollten Methoden auch anbieten, durch die Einzelpersonen „nicht beteiligen“ von diesen Listen durch Antrag einmachen. Direktvertriebsbrancheagenturen müssen respektieren tun-nicht-benennen Liste geführt durch Regierungsagenturen wie die Bundesgeschäftskommission (FTC). Kunden haben auch das Recht, zu den freiwilligen Katalogen und zu den Blockmasse-eMail von ihren Inkästen zu kündigen. Direktvertriebsbranche kann ein sehr kosteneffektives Verkaufswerkzeug für fachkundige Firmen sein, solange sie richtig und kaum verwendet.