Was ist Geld- und Kreditpolitik?

Geld- und Kreditpolitik ist die Regelung der Zinssätze und der Verwendbarkeit des Geldes, zwecks stützbares Wachstum zur Verfügung zu stellen und harte Abbrüche im Markt zu verhindern. In den Vereinigten Staaten wird Geld- und Kreditpolitik durch eine Agentur eingestellt, die als die US-Zentralbank bekannt ist. Andere Länder können ein Ähnliches System oder irgendeine andere Art der zentralisierten Agentur, bis einschliesslich der Bundesregierung selbst verwenden. Der Wert der Geld- und Kreditpolitik ist ein wenig strittig, aber wird in vielen Wirtschaften des freien Marktes als Weise verwendet, damit die Regierung irgendeine Aufsicht im Markt zur Verfügung stellt.

Wenn eine Anstalt verantwortlich für Geld- und Kreditpolitik ist, ist sie normalerweise in einer von zwei Möglichkeiten erfolgt. One-way ist, die Sicherheiten zu kaufen, die von den Bänken rückseitig sind. Dieses erhöht die Bankreserven und regt sie an, um zu anderen Anstalten zu verleihen. Die andere Weise tun, die, Zinssätze auf einem bestimmten Niveau einzustellen ist, das die Wirtschaft auch beeinflussen kann.

In den Vereinigten Staaten führt die Zentralbank Geld- und Kreditpolitik durch ein Brett und einen Vorsitzenden durch. Der Vorsitzende wird vom Präsident ernannt. Die Zentralbank hat einen Ausschuss, der normalerweise achtmal jedes sich Jahr trifft, Zinssätze einzustellen. Sie können sie anheben, sie senken oder sie halten die selben, abhängig von der dargestellten Analyse. Das Gesamtziel ist, den Wirtschaftton zu halten. Anders als das Festlegen einiger Zusammenkünfte, hat die US-Bundesregierung kein anderes Sagen in der Geld- und Kreditpolitik. Dieses ist ein unabhängiges Modell, dem viele anderen Länder, beschließen nicht zu folgen.

Geld- und Kreditpolitik arbeitet, indem sie zuerst betrachtet, wie die Wirtschaft durchführt. In den schwierigeren Zeiten, wenn die Wirtschaft unten ist, kann eine Senkung der Zinssätze erforderlich sein, um das Borgen anzuregen. Da, Zunahmen ausborgend, so werden das Wirtschaftsleben, das mit borgendem dem verbunden ist, das Jobs verursacht und Geld für andere zur Verfügung stellt. Wenn die Wirtschaft gut geht, können die Zentralbank oder andere Verwaltungskörper betroffen werden, dass es zu viel Wachstum gibt, das die Wirtschaft für einen harten Abbruch aufstellen könnte. Zu versuchen, das zu vermeiden, kann es eine Zunahme der Zinssätze geben, zum zu versuchen, die Wirtschaft leicht weg abzukühlen.

Jedoch muss jede mögliche Anstalt, die Geld- und Kreditpolitik steuert, beachten, dass Zinssätze an der Inflation in hohem Grade gebunden werden. Während Zinssätze gesenkt werden, wird Geld preiswerter zu borgen und mehr wird herum geführt. Dieses wertet die Währung ab, indem es zu ein Überangebot führt, das Inflation veranlaßt sich zu erhöhen. Wenn Zinssätze angehoben werden, dann kann Inflation sich verringern, weil es weniger Geld gibt, welches das System durchfließt und es folglich wertvoller wird.