Was ist Inter-American Development Bank?

Inter-American Development Bank, manchmal einfach bezogen, da die IDB oder gelegentlich als der IADB, eine Gruppe ist, die bedeutet wird, um Entwicklung in Lateinamerika und in den Karibischen Meeren zu polstern. Sie verleiht hauptsächlich zu den Regierungen oder zu den Regierungsorganisationen, obgleich es etwas Ausnahmen zu diesem gibt. Inter-American Development Bank ist herum seit 1959 gewesen und ist einer der stärksten Fahrer der ökonomischen Finanzierung für die Region.

Kapital werden durch Inter-American Development Bank durch die Austeilung der Bindungen aufgebracht, die mit Standardzinssätzen verkauft werden. Diese Bindungen werden groß von den Mitgliedsstaaten garantiert, welche einige der wohlhabendsten Länder auf Masse miteinschließen. Wegen dieser starken Garantie behält Inter-American Development Bank eine unveränderliche triple-A Bonitätsbeurteilung bei und lässt die Bank Zinssätze Nationen in Lateinamerika anbieten und die Karibischen Meere, die mit den privaten Bänken der Interesseenrate konkurrierend sind, bieten den Privatsektor an.

Es sollte gemerkt werden, dass, während die leistungsfähigen Nationen, die den Kapitaln Inter-American Development Banks garantieren, nehmen, Verantwortlichkeit für die Bindungen Rückstellungen auftreten, sie nicht sich wirklich herauf Kapital setzen, um zu den Ländern zu verleihen. Dies heißt, dass Mitgliedschaft in Inter-American Development Bank eine minimale Auswirkung auf die Länder selbst hat, da ihre Etats nicht betroffen sind. Und obgleich ihre Etats betroffen sein würden, sollte eine großräumige Rückstellung auftreten, dieses ist unwahrscheinlich, sogar unter ziemlich entsetzlichen Umständen aufzutreten.

Es gibt 48 angibt, dass Inter-American Development Bank, und dieser 48 Zustände zusammen besitzen, nicht-borgen 22 Mitglieder, die die Mitglieder sind, zum von Politik nur zu beeinflussen und der Bindungen zu garantieren. Diese 22 nicht-borgenden Mitglieder sind Spanien, die Schweiz, die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, Norwegen, Italien, Israel, Japan, die Republik Korea, die Niederlande, China, Belgien, Kroatien, Österreich, Kanada, Slowenien, Schweden, Frankreich, Finnland, Deutschland, Portugal und Dänemark. Die restlichen 26 Nationen sind Mitglieder, die Kapital von der Bank borgen können, um Regierungsprojekte zu stützen, und sie sind Brasilien, Mexiko, Argentinien, Chila, Kolumbien, Venezuela, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Peru, Panama, Paraguay, Uruguay, Bolivien, Belize, Costa Rica, Guyana, Surinam, Trinidad And Tobago, die Bahamas, Barbados, Haiti, die Dominikanische Republik und Jamaika.

Die Bank hat ein totalstammaktienkapital von gerade über $100 Milliarde Den US-Dollars (USD). Von diesem, gerade über 4% oder $4 Milliarde Von den US-Dollars (USD) wird wirklich innen gezahlt. Das restliche 96% ist das einziehbare Kapital, versprochen durch Mitgliedsstaaten als Hauptsubskriptionen. Dieses Arbeitskapital geht zu einigen verschiedenen Projektregierungen und Regierungsorganisationen möchten ausüben und können seine Weise zu den Firmen im Privatsektor über Inter-American Investment Corporation oder IIC in einigen Fällen finden oder direkt durch Inter-American Development Bank.

In der Theorie existiert die Bank, um zu helfen, wirtschaftlichen Wohlstand in den lateinamerikanischen und karibischen Ländern zu fördern, die er finanziert, und durch diesen wirtschaftlichen Wohlstand wird bedeutet, sozialgutes zu stützen. Die Gruppe wird vieler Kritik jedoch für seine Investitionen unterworfen, die viele Gegen zu diesen Zielen sehen als seiend. Viele Uhrgruppen beschuldigen Inter-American Development Bank von der Pflege von Wirtschaftspolitik, die rechts die allgemeine Umwelt und der eingeborenen Völker in den Regionen zerstörend sind, die, es aktiv ist.