Was ist Matrix-Management?

Im Geschäft bezieht sich Matrixmanagement auf einen organisatorischen Rahmen, der mit vertikalen hierarchischen Strukturen und horizontalen Verhältnissen über Abteilungslinien hergestellt wird, die eine Gruppe Arbeitskräfte zusammen für spezifische Arbeitsanweisungen oder -projekte vereinigen. Unter einem Matrixsystem berichtet ein Angestellter seinem Abteilungsvorgesetzten nicht nur aber auch einen Projektleiter, vielleicht in einer unterschiedlichen Abteilung, während der Dauer einer bestimmten Anweisung. Ein Matrix-Verwaltungsplan verweist Angestellte auf die Anweisung, in der die Notwendigkeit und, die profitiert werden, für die Firma das größte sind.

Bei der Maximierung des Wertes der Angestelltfähigkeiten und -stärken, fügt die Matrixstruktur neuen Druck auf Managern hinzu, effektiv in Verbindung zu stehen. Sie müssen passende Grenzen einstellen und stellen Bericht und Grundregeln der Verantwortlichkeit her. Das Ziel des Matrixmanagements ist, die Kreativität, das Reaktionsvermögen und die Anpassungsfähigkeit zur Verfügung zu stellen, die in einem konkurrierenden betrieblichen Umfeld angefordert werden.

Gut eingerichtete Firmen haben Management der benutzten Matrix erfolgreich für Jahre. Ein Schlüssel zum Erfolg in der Matrixstruktur ist ein freies Verständnis der Firmaziele und der Rollen der Mannschaften, der Einzelpersonen und der Manager. Es ist wesentlich, dass Firmen den besten Gebrauch von jedem Hilfsmittel bilden, aber vermeidet Überanwendung jedes möglichen eines Hilfsmittels. Talentbilanzen fassen die Stärken der Arbeitskraft- und Genauigkeitsbereiche zusammen, die Entwicklung benötigen. Neue Kanäle der Kommunikation, des Rückgespräches und der Fortschrittsüberwachung verhindern Konflikte der Priorität und der Terminplanung.

Fürsprecher des Matrixmanagements empfehlen das System für seine Erleichterung des Informationsteilens über Aufgabengrenzen und -spezialisierung, die Berufsentwicklung erlaubt. Obgleich kontroverse Loyalitäten Angestellte verwirren können, kann eine beratene Bemühung, eine kooperative Umwelt zu fördern dieses Problem überwinden. Ein eindeutiger Nachteil des Matrixmanagements ist, dass er die Zahl den Managern erhöht, die wenn er mit grundlegendem Management benötigt werden, verglichen wird. Haben von mehr Managern kann Entscheidungszeit erhöhen und herauf obenliegend bezogen auf Management möglicherweise fahren.

Einige Formen der Matrixmanagementstrukturen sind, wie die schwache Matrix, die starke Matrix und die ausgeglichene Matrix aufgetaucht. In der schwachen Matrix überwacht der Projektleiter Personal, verschiedene Funktionen zu dienen, aber er berichtet noch innen seinen Funktionsmanager. Innerhalb der starken Matrix ist der Projektleiter vom Funktionsmanagement, während in der ausgeglichenen Matrix total frei, teilen Funktionsmanager und Projektleiter Haftung und Berechtigung gleichmäßig.

Andere Vorbereitungen umfassen eine ad hoc Projektmannschaft vorübergehend, die je nach Bedarf zusammenarbeiten, die virtuelle Mannschaft, die um ein Ziel gegründet werden oder eine Lösung aber direkt anschließen, und die Kreuz-Funktionsmannschaft, die von einer Arbeitnehmergruppe nicht an den Unterschied der praktischen Fähigkeiten, die enthalten wird, die zusammen auf ein allgemeines langfristiges Ziel hinarbeiten. Einige Mannschaften sind self-directed, bevollmächtigt, um Maßnahmen zu ergreifen und Entscheidungen betreffend Probleme ohne Unternehmensrichtung zu treffen. Andere Mannschaften sind multikulturell und kombinieren Sachkenntnis aus verschiedenen Ländern.