Was ist Unternehmens-Verhältnis-Management?

In der globalen Wirtschaft wird Wettbewerbsvorteil wichtiger als überhaupt. Das Halten dieses Vorteils erfordert Organisationen, umfangreiche Verhältnisse zu den Kunden und zu den Teilhabern beizubehalten. Unternehmens-Verhältnis-Management ist ein Geschäftsprozess, der Informationen Betreffend Kunden, Verkäufe, Angestelltproduktivität und Markttendenzen innerhalb einer Software-Anwendung integriert.

Kunden-Verhältnis-Management (CRM) ist allgemeines üblich für die Leitung der Kunden einer Organisation, indem es das Profilieren verwendet. CRM ist eine Geschäftstechnik, zum zu verursachen von Intelligenz um, was die Kundennotwendigkeiten in der Bemühung den Kunden für zukünftige Verkäufe behalten. Es ist wichtig, die Kundeninteraktionen zu überwachen, da einige Kunden wertvoller als andere sind. Organisationen verwenden diese Informationen, um Marketing- und Service-Investitionen zu maximieren.

Kunden sind das Herz der Herstellung eines Geschäfts erfolgreich. Ein betriebliches Umfeld zu verursachen, das auf Kundendienst gerichtet, ist ein wichtiges Element des Unternehmens-Verhältnis-Managements. In Wechselkursmechanismus aufspürt eine Software alle Kundeninteraktionen le. Dieses einschließt den Kauf, Kundenbetreuung und Kundenbeanstandungen nd. Dieses gibt der Organisation kritische Informationen über Kundentendenzen. Diese Wechselkursmechanismus-Informationen versehen die Entscheidungstreffer mit Daten, die Zufriedenheit und Zurückhalten der Kunden auf die Marke erhöhen können.

Alle Firmen aufspüren ihren Monatsausgang en, indem sie Verkäufe überwachen. Verkäufe sind in spezifische Produkte und in Dienstleistungen gewöhnlich defekt, die eine Organisation zum Markt holt. Unternehmens-Verhältnis-Management programmiert Monitor die Verkäufe einer Organisation durch jedes spezifische Gebiet. Gewöhnlich umfassen Gebiete Produkte, Dienstleistungen und die Werbung. Alle Bereiche einer Organisation, die Einkommen erzeugen, sollten im Verkaufsbereich des Wechselkursmechanismus-Programms eingeschlossen werden.

Garantiemanagement ist ein gutes Beispiel des Unternehmens-Verhältnis-Managements in der Praxis. Wenn Kontakte eines Kunden eine Organisation über einen Defekt in einem Produkt sie gewöhnlich die Kundenbetreuungsorganisation benennen. Kundenbetreuung dann dokumentiert und aufspürt das Produkt, den Defekt und den Kunden kt, der die Ausgabe mit dem Produkt hatte. Wechselkursmechanismus verursacht dann Realzeitinformationen über Produkte und Kundendienst, der einer Organisation ermöglicht, zu den Defekten und zu den Ausgaben schnell zu reagieren.

Geschäfts-Verhältnis-Management (BRM) ist der Prozess des Lassens von Verhältnissen zu den Teilhabern und den Kunden ein Bindeverständnis der vorhandenen Technologie- und Geschäftsnotwendigkeiten verursachen. Das Primärziel in BRM ist, ein gutes Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Software-Anbieter beizubehalten, die auf den Nachfragen des Geschäfts basieren. Unternehmens-Verhältnis-Management verwendet die Informationen, die von BRM überwachen eingeholt effektiv, dass die Geschäftsnotwendigkeiten erfüllt sind.

Unternehmensrückgesprächmanagement (EFM) ist ein anderes wichtiges Element innerhalb Wechselkursmechanismus. Diese Technik erfordert das Management und die Automatisierung aller Übersichten für eine Organisation. Diese Übersichten umfassen Kundenfeedback, Angestelltmeinungen und allgemeine Verbesserungsübersichten. Die Resultate der Übersichten eingezogen in das Wechselkursmechanismus-System als Eingang für das Verbessern der Organisation.