Was ist Versorgungskette-Durchführung?

Versorgungskettedurchführung ist der Prozess des Erreichens des Materialflusses, um sicherzustellen, dass Versorgungsmaterialien empfangen werden, wenn erforderlich, um Herstellungsbetriebe zu stützen. Wirkungsvolles Versorgungskettemanagement lässt Organisationen Warenbestandumdrehungen und -einkommen, während die Verringerung erhöhen auf Bargeldumlauf belastet. Versorgungskettedurchführung bezieht die Beschaffung, das Verschiffen und das Empfangen von Waren mit ein.

Versorgungskettebeschaffung ist der Prozess des Kaufens zerteilt erforderlich, um das Endprodukt zu errichten. Während der Versorgungsketteplanung stellt Marketing die Menge der Produkte fest, die erwartet werden, um in einem gegebenen Zeitrahmen zu verkaufen. Die Vorlagenfestlegengruppe lädt die Nachfrage in ein Unternehmenshilfsmittel- (ERP)Planungswesen, das Kaufforderungen ergibt. Eine Kaufforderung dokumentiert die Zahl Bestandteilen, die ein Kunde kaufen muss und auch, wenn die Bestandteile erforderlich sind.

Der Kunde bestellt Teile von den aufwärts gerichteten Lieferanten. Viele Organisationen setzen eine rechtzeitige (JIT) Methode der Beschaffung ein, die plant, das Material auf Aufstellungsort zu haben, nur wenn sie benötigt wird. Dieses kann die täglichen oder wöchentlichen Anlieferungen, abhängig von dem Herstellungsverfahren erfordern. Nutzen einer JIT Methode umfaßt weniger erforderlichen Lagerraum und weniger Bargeld, die oben im Warenbestand gebunden werden. Das abwärts gerichtete einer JIT Methode ist, wenn es ein unvorhergesehenes Anlieferungsproblem wie Wetterverzögerungen gibt, Produktion schließt wegen der unzulänglichen vorhandenen Materialien.

Verschiffen ist ein anderer Prozess in der Versorgungskettedurchführung. Logistikfachleute arbeiten mit dem Versorgungskettenetz, um sicherzustellen, dass magere Versorgungskettemethoden angewendet werden. Verträge werden gewöhnlich zwischen der Firma und seinen Lieferanten unterzeichnet, also sind Vereinbarungen betreffend Versandmethoden und -gebühren in place. Auf gelandete Kosten sich belaufen wird betrachtet anstelle gerade vom Stückpreis des Bestandteils. Dieses stellt sicher, dass die Lieferungen erfolgen, um Frachtkosten herabzusetzen.

Auf gelandete Kosten sich belaufen ist ein Ausdruck, der verwendet wird, um zutreffende Kosten zu beschreiben, um das Teil vom Lieferanten an seinen Bestimmungsort zu gelangen. Zusätzlich zum tatsächlichen Stückpreis des Teils, umfassen gelandete Gesamtkosten Zölle und Abgaben wie Import oder Zollgebühren. Gesamtmenge gelandete Kosten umfassen auch Fracht. Wenn sie die beste Methode der Versorgungskettedurchführung feststellt, ist Fracht häufig ein großer Entscheidungsfaktor. Z.B. kann Versandluft die schnellste Weise sein, Teile zu empfangen, aber die Kosten sind häufig mehrmals mehr als Ozean oder geriebene Fracht.

Das Empfangen von Waren ist ein anderer Schritt in der Versorgungskettedurchführung. Wenn Bestandteile zu der Anlage kommen und feststellen, wo die Teilnotwendigkeit gespeichert zu werden Schlüssel ist. Um Warenbestandumdrehungen zu maximieren, haben viele Firmen eine Verkäufer gehandhabte Warenbestandstrategie (VMI) angenommen. Mit VMI Bestandteilen werden die Teile wirklich gehandhabt, vom Lieferanten aber sind physikalisch auf Aufstellungsort.

Der Verkäufer hat gewöhnlich eine Person oder eine Gruppe, die auf Aufstellungsort gelegen sind und empfängt nur Material in Vorrat, wenn es geplant wird benutzt zu werden. Diese Methode ist besonders vorteilhaft, Umdrehungen und Bargeldumlauf, wenn teures Material benutzt wird, wie mit Autohersteller zu inventarisieren. Z.B. wenn Maschinen an einen Autohersteller using die Methode VMI geliefert werden, muss die Firma den Warenbestand in seinen Büchern nicht behaupten, bis die Maschine wirklich an das Fließband geliefert ist.