Was ist der Unterschied zwischen und Schätzung und eine Einschätzung?

Immobilien-Vermögenswerte ändern fast täglich. Die, die kaufen möchten oder Verkaufseigentum müssen auf eine Probe des Wertes des Eigentums bauen, um einen spezifischen Geldbetrag festzustellen, um nach einem Stück des Eigentums anzubieten oder zu verlangen. Der Wert eines spezifischen Eigentums wird durch eine Einschätzung und eine Schätzung festgestellt. Die zwei Bewertungsmethoden sind jedoch ziemlich unterschiedlich in ihren Zielen und in ihrer Übernahme.

Eine Einschätzung ist ein Werkzeug, das von einer Gemeinderegierung benutzt wird, um den Durchschnittswert eines Eigentums festzustellen und wird für erhebenvermögenssteuern in einer angemessenen Weise verwendet. Assistenten können genehmigte Abschätzer sein, aber für Einschätzungszwecke, wird keine Lizenz wirklich angefordert. Die meisten von assessor’s erforschen und Entdeckungen werden von den allgemeinen Aufzeichnungen auf einem Eigentum genommen. Viel der Informationen, die im steuerpflichtigen veranlagten Wert des Eigentums verwendet werden, ist veraltet, und in einigen Fällen, plain einfach falsch. Eigentumeinschätzungen zu den Steuerzwecken werden gewöhnlich während der Zeiträume des spezifischen Zeitpunktes aufgenommen, die Jahre with10 seiend die durchschnittliche Zeitmenge zwischen Einschätzungen.

Jedoch wenn Verbesserungen zu einem Eigentum gebildet werden, kann der städtische Assistent das Eigentum besuchen an zum Beispiel, das einen Bericht der Baugenehmigungen gegründet wird, die für solche Verbesserungen herausgegeben werden. Offensichtlich mehr ein Eigentum wert ist, das höhere sein veranlagter Wert, und mehr die besteuerten it’s. Leider die Ungenauigkeiten zugehörig im Mittel des Einschätzungsprozesses häufig, dass Eigenschaften übermäßig oder unterbewertet sind und führen, um Härten zu besteuern, die schwierig und häufig teuer sind zu lösen.

Eine Schätzung ist einerseits eine weit ausführlichere Prüfung der physikalischen Eigenschaft selbst. Diese Prüfung wird von einem genehmigten, Berufsabschätzer aufgenommen, deren sehr häufig Skizzen bildet, Fotos von macht und eine ausführliche Liste der guten und schlechten Aspekte des Eigentums schreibt. Eine Schätzung findet jederzeit statt, wenn sie entweder durch oder normalerweise beide, der Kunde und Verkäufer eines Eigentums verlangt wird.

Weil die Schätzung des Eigentums soviel kompletter und fristgerecht ist, als eine Einschätzung ist, werden kreditgebende Stellen im Wesentlichen angefordert, die Resultate einer Schätzung zu verwenden, um Mengen und Ausdrücke eines Pfandbriefdarlehens zu schreiben. Ein Schätzungswert kann, von einem Eigentumverkäufer sehr häufig gefordert werden, außerdem. Der Verkäufer kann eine Idee, wie viel Geldes dadurch gewinnen angemessen, um das Eigentum zu bitten sein würde. Ohne Zweifel ist die genaueste und gegenwärtigste Ermittlung des Wertes eines Stückes des Eigentums für Kunden und Verkäufer eine Schätzung.