Was ist die Geschichte der Unternehmenssozialer Verantwortung?

Die Geschichte der Unternehmenssozialer Verantwortung (CSR), auch gekennzeichnet als Unternehmensstaatsbürgerschaft, stammt die Idee ab, dass Firmen, wie einzelne Personen, auf eine sozial verantwortliche Art sich benehmen sollten. Dieses Konzept umfaßt alle ihre Tätigkeiten und Übernahmen, besonders in ihren Umgang mit anderen Firmen. Ihre moralische Verantwortlichkeit zur Gesellschaft sollte in allen Niveaus der Planung und während der Implementierung jener Pläne und ihrer Normalbetriebe immer betrachtet werden.

Während es hart ist, ein genaues Datum zu ihr zu setzen, fing die Geschichte der Unternehmenssozialer Verantwortung vermutlich im 18. Jahrhundert an. Adam Smith, ein berühmter schottischer Philosoph und Wirtschaftswissenschaftler, schrieb in den Reichtum von Nationen seiner Unterstützung für Marktinteraktionen, die frei innen durch Einzelpersonen und Organisationen teilgenommen werden und sagte, dass sie die Notwendigkeiten der Gesellschaft entsprechen konnten. Er sagte weiter, dass Leute im Handel oder im Geschäft aus egoistischen Gründen heraus sich engagieren, oder für ihren persönlichen Nutzen. Dieses deutete an, dass der Verbraucher der sein sollte, zum der Rolle des Kümmerns um die Wohlfahrt der Gesellschaft zu übernehmen und dass er Tätigkeiten stützen sollte, die das Interesse der Gesellschaft voranbringen.

Eine andere berühmte Pers5onlichkeit in der Geschichte der Unternehmenssozialer Verantwortung ist Milton Friedman. Er war nicht zugunsten der Idee von Bauzustands-Übersichtsbericht. Sein Glaube war, dass Geschäft einfach eine Verantwortlichkeit hatte, und dieses war, Profite für seine Aktionäre zu erhöhen. Friedman war ein vorstehender amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und ein Nobel-Preisträger, der einmal ein Berater für Präsident Reagan war.

Offenbar existieren Geschäfte hauptsächlich, um Profit zu erzielen. Jedoch argumentieren Antragsteller von Bauzustands-Übersichtsbericht dass es won’t verletzte Geschäfte und Firmen, um eine Unternehmensgewissenhaftigkeit zu entwickeln. Sie konnten auf etwas kurzfristige Kosten sich nehmen müssen, wenn sie sozial verantwortliche Tätigkeiten sich aufnahmen, aber sie ist schließlich zum company’s Vorteil. Leute im Allgemeinen bevormunden Produkte, die für die Umwelt gut sind oder die Nächstenliebe oder eine edle Ursache stützen, eher als andere Produkte, die kein tun, jeden möglichen sozialen Nutzen fördern.

Jedoch bleibt die Tatsache, dass jede mögliche Firma Profit erzielen muss, oder bricht mindestens sogar, um zu überleben. Sie erlischt vom Geschäft, wenn alle, die es tut, sozial verantwortliche Bemühungen auszuüben ist. Schließlich nehmen Investoren Unterstützung für sogar die sozial verantwortlichen Firmen oder die ethischsten Korporationen zurück, wenn sie fortfährt, Verluste zu bilden. Diese Wirklichkeit ist immer während der Geschichte der Unternehmenssozialer Verantwortung offensichtlich gewesen.

Die Geschichte der Unternehmenssozialer Verantwortung fährt fort, bis jetzt zu entwickeln. Die vorherrschende Meinung ist, dass Firmen nicht auf dem Ignorieren der Klima- und Sozialausgaben weiter bestehen können. So tun kann für Geschäft schädlich sein. Vorhergehende Erfahrung hat jeder unterrichtet, dass es zu den company’s ist und die public’s fördern, um sich in den ethischen Tätigkeiten zu engagieren, die nicht die Umwelt beschmutzen und die die Wohlfahrt der Arbeitskräfte und der Gemeinschaft fördern.