Was ist die Philosophie von Mathematik?

Philosophie von Mathematik ist ein hoch entwickeltes Feld in der Philosophie, die das Verhältnis zwischen Mathe und Wirklichkeit überprüft, und die zugrunde liegenden Annahmen und die Implikationen von Mathe. Manchmal gekennzeichnet als mathematische Philosophie, ist der Ausdruck „Philosophie von Mathematik“, da der vorherige Ausdruck andere Bedeutungen hat, wie die Philosophie exakter, die ein bestimmter Mathematiker seine Berechnungen einläßt. Dieses ist nicht die gleiche Sache wie, die zugrunde liegenden philosophischen Grundlagen von Mathe überprüfend.

Philosophie von Mathematik und in Verbindung stehende Felder sind herum für Tausenden Jahre, seit altgriechischen Zeiten mindestens gewesen. Die Nachfolger von Pythagorase, Pythagoreer, Gedanke tief über Mathematik und einer Art des Kults um sie sogar gebildet. Diese Altgriechischen dachten, dass Mathe ein schönes, selbstständiges System des Betrachtens der Welt war, und ein praktisch magisch in seiner vorbestimmten Kapazität. Diese Ansicht wurde etwas durch die Entdeckung von Irrationality - d.h., Ziffern, die unbestimmt verlängern, ohne überhaupt zu beenden, wie PU und die Quadratwurzel von zwei gestört.

Die Altgriechischen hatten andere eigenartige Qualitäten in ihrer Philosophie von Mathematik. Zum Beispiel bezweifelten sie das Bestehen von null und baten, „, wie nichts etwas sein kann?“ Sie debattierten sogar über dem Bestehen von 1 oder, ob es eine reale Zahl war. Es war nicht bis das Hinduistisch-Arabische Zahlsystem, dass das moderne null eingeführt wurde, einschließlich seine Funktion als Placeholder am Ende einer Ziffer. Dieses war ein Schritt nach vorn in der Philosophie von Mathematik sowie seine praktische Anwendung.

Es gibt zahlreiche Schulen der Philosophie von Mathematik. Einige zeitgenössische Beispiele umfassen mathematischen Realismus, Intuitionism, Konstruktivismus, fictionalism und dargestellte Sinnestheorien. Diese schwanken im Allgemeinen auf ein Kontinuum abhängig von, wie Auszug und ewiges man denkt, dass Mathe, ist gegen, wie menschliches abhängiges, psychologisches und pragmatisches sein Gebrauch und Definitionen sein sollten. Die alten Platonists dachten, dass mathematische Formen ewig und unveränderlich waren, und wir „entdecken“ neue Theoreme eher als, sie erfinden.

Einige moderne Schulen in der kognitiven Psychologie schlagen vor, dass unsere Auffassung von Mathe eine einzigartig menschliche Auffassung ist, abgeleitet von unserer entwickelten Richtung von Zahlen und dass verschiedene Auffassungen z.B. unter Ausländern mit einer anderen Evolutionsgeschichte als unsere Selbst entstehen konnten. Heute bilden Tausenden Philosophen ihre Karrieren in diesem faszinierenden Feld. Philosophie von Mathematik ist nicht gerade untätige Betrachtung über Zahlen; es ist Spaß und zwingt uns, unseren Verstand auszuüben.

dein Schluckauf auf den Fabrikfußbodenresultaten in der Sitzung einer Qualitätsgruppe, zum über der Ausgabe zu sprechen und der Änderungen am Werkzeug zu besprechen. Infolgedessen werden japanische Firmen ununterbrochen leistungsfähiger und stromlinienförmig und lassen sie mit anderen Firmen effektiv konkurrieren, die auch die kaizen Philosophie in ihre tägliche Praxis integrieren.