Was ist direkte Unkosten?

„Direkte Unkosten“ sind ein Ausdruck, der verwendet, um alle mögliche Kosten zu beschreiben, die direkt in der Produktion von Waren und von Dienstleistungen für Weiterverkauf zu den Verbrauchern geverursacht. Es gibt viele verschiedenen Arten Betriebsausgaben, die in diese Kategorie, einschließlich die Miete oder das Leasing des Betriebsraumes für das Geschäft fallen, und die Rohstoffe, die im Produktionsprozeß benutzt. In vielen Nationen sogar können die Versorgungsmaterialien, die in den Geschäfts- und Verkaufsbüros als Teil der laufenden Betriebe benutzt, als direkte Unkosten zu den allgemeinen Geschäftsbuchhaltung- und -steuerzwecken richtig eingestuft werden.

Andere Arten Betriebsausgaben betrachtet auch, direkte Unkosten zu sein. Diese einschließen alle mögliche Unkosten se, die auf der Wartung der Geschäftsanlage sowie Versicherung bezogen, die auf den Aufstellungsorten gesichert, die von der Firma bearbeitet. Im Wesentlichen kann irgendeine Art Unkosten, die direkt an der Funktion und an der Aufrechterhaltung auf den Anlagen gebunden werden kann, die benutzt, um Waren und Dienstleistungen zu produzieren, gelten als Teil der direkten Gemeinkosten und dementsprechend erklärt werden.

Die Aufnahme der direkten Unkosten in den company’s Abrechnungssätzen ist sehr wichtig. Dieses ist, weil Steuerrechte in vielen Nationen spezifische Details erfordern betreffend, wie Betriebsausgaben eingestuft. Indem man sicherstellt, jede mögliche Betriebsausgabe richtig einzustufen, die direkte Unkosten durch die relevanten Steueragenturen betrachtet, ist es möglich, die korrekten Tabellen und die Berechnungen zu den Eselssteuern zu verwenden und irgendwelche Abzüge der Befreiungen zu behaupten, die jene Agenturen z.Z. erlauben.

Direkte Unkosten genau aufzuspüren ist auch sehr wichtig wenn es zum Verständnis der Kosten des Tätigens des Geschäfts kommt. Indem man richtig die Gemeinkosten einstuft, ist es einfacher für eine Firma, die Auswirkung jener Unkosten auf die Gestehungskosten für jede Maßeinheit von einem guten festzustellen, das produziert. Dieses bildet es der Reihe nach einfacher, das Leistungsgrad pro Maßeinheit zu kennzeichnen, die die Firma verwirklichen muss, um die obenliegenden und Generalunkosten zu umfassen und eine gerechte Menge vom Profit weg von jedem Verkauf noch zu bilden.

Als Teil des Buchhaltungprozesses erklärt direkte Unkosten normalerweise als Teil der Warenbestandkosten und haben etwas Auswirkung auf die Gesamtkosten der verkauften Waren. In dieser Weise unterscheidet die genaue Klassifikation der obenliegenden Linie Einzelteile beide bezüglich der Steuerbemessungen auf den Waren im Prozesswarenbestand sowie den fertigen Warenbestand. Das Handeln bedeutet so, dass die Firma eine bessere Wahrscheinlichkeit des Nutzens jeder möglichen Befreiung oder Steuerfreijahre, die z.Z. von der Steueragentur zur Verfügung gestellt, ein Maß hat, das helfen kann, die Menge des Profites zu erhöhen, die die Firma ist, für Gebrauch in seinem laufenden Betrieb zu behalten.