Was ist ein Buch-Profit?

In der Finanzwelt ist Buchprofit ein Profit, der auf Papier demonstriert, aber nicht schon ein wirklich real. Die beste Weise, an Buchprofit zu denken ist in auf lagerwert ausgedrückt; wenn jemand einen Vorrat kauft und der Wert steigt, lassen er oder sie ein Buch profitieren. Indem er den Vorrat verkauft, kann der Investor den Buchprofit zu einen tatsächlichen Profit machen. Andererseits ist ein Buchverlust ein Verlust, der auf Papier verzeichnet, das nicht noch wirklich aufgetreten; des auf lagerbeispiels Verringerung der Wert des Vorrates nach dem Kauf und bedeutet, dass der Investor einen Verlust nehmen, indem er ihn verkaufte.

Ein Geschäft kann einen Buchprofit verwenden, um Investoren vorzuschlagen, dass es gute Leistung bringt, aber diese Informationen sollten sorgfältig verwendet werden. Da der Profit nicht noch wirklich aufgetreten, könnte er mit einer plötzlichen Änderung im Markt verschwinden. Einige Leute es vorziehen ge, einen Buchprofit zu nennen ein “paper profit†, um zu erinnern, dass der Profit nicht noch verwirklicht worden. Ebenso kann ein Buchverlust vorschlagen, dass ein Geschäft auf wackeligem Finanzboden ist, aber das Geschäft könnte noch durch ziehen.

Diese nicht verwirklichten Profite können für Investoren irreführend außerdem sein, besonders Investoren, die die Börse erforschen. Nach der Erzielung eines Buchprofites, könnte der Markt einen plötzlichen Geschäftsrückgang erfahren und das Investorrecht, wo er oder sie begannen, oder mit sogar weniger Geld zurück lassen. Das Lernen der Kunst der Ernte der Zeit zu kaufen und der Verkaufsaktien ist für Investoren wichtig, zu garantieren dass sie ihre Investitionen beim einen Profit auch drehen schützen.

Ein allgemeines Problem, das Investoren mit Buchprofit haben, ist, dass sie Mühe haben, Aktien zu verkaufen, wenn ihr Wert sinkt. Z.B. wenn eine Maßeinheit des Vorrates für $100 US gekauft, und der Wert erhöhte bis $150, der Buchprofit ist $50. Wenn der Investor an zum Vorrat und zu den Werttropfen bis $130 hängt, fangen ein Verkauf noch einen Profit, aber der Investor konnte widerstrebend sein zu verkaufen, bis der Preis Unterstützung wieder klettert. Dieses kann in einem löschbaren Markt gefährlich sein, da Investoren Angst haben, ihre Aktien gehen zu lassen, und sie konnten mit einem Reinverlust oben infolgedessen beenden.

Ein Vorteil zu einem Buchprofit ist, dass er nicht steuerpflichtig ist, da keine Verhandlung stattgefunden, und der Profit ist nur auf Papier. Dieses kann für einige Leute vorteilhaft sein. Z.B. wenn der Wert eines Stückes von Immobilien erhöht, besteuert der Landinhaber mit der gleichen Rate wie, als das Land gekauft, da der erhöhte Wert eine spekulative Gewinnerwartung ist. So können Vermögenssteuern gehaltenes Tief sein, solange das Land nicht verkauft; sobald es verkauft, besteuert der Verkäufer auf dem erzielten Profit und die Grundsteuern steigen für den neuen Kunden.