Was ist ein Prozessmanagement-System?

Ein Prozessmanagementsystem ist eine Methodenlehre, die gewöhnlich verwendet, um einen Geschäftsprozess zu planen, zu überwachen und zu handhaben. Das Ausdruck-Prozessmanagement gewohnt ist, alle Schritte zu erklären, die gefolgt, um ein besseres Verständnis der Klientenanforderungen zu gewinnen und feststellt die kosteneffektivste Weise gen, diese Bedürfnisse zu erfüllen. Es ist wichtig, zu merken, dass ein Prozessmanagementsystem entweder eine Reihe Schritte und Aufgaben sein kann, oder ein Softwaresystem. Unabhängig davon die Art des Systems, gibt es Reihen spezifische Aufgaben und Schritte, die normalerweise abgeschlossen werden müssen.

Jedes Prozessmanagementsystem mit.einbezieht gewöhnlich sechs Aufgaben, die im Auftrag abgeschlossen werden müssen. Die erste Aufgabe ist, den Prozess zu definieren, versteht die Notwendigkeiten des Klienten, sowie die Risiken und die Herausforderungen zur Organisation, wenn sie jene Bedürfnisse erfüllt. Ein eindeutig definierter Prozess ist normalerweise wesentlich, da die Mannschaft der Geschäftsanalytiker zu diesem Einzelteil fortwährend während der Länge des Projektes zurückkommt.

Den idealen Prozess sichtbar zu machen ist die folgende Aufgabe. Dieser Prozess erfordert ein freies Verständnis des Prozesses, Industriestandards, Regierungsverordnungen und alle mögliche anderen Richtlinien, die den Geschäftsprozess regeln. Zusätzlich zum Verständnis von aus dritter Quelleanforderungen, müssen die gegenwärtige Struktur der Organisation und alle mögliche Systeme bereits an der richtigen Stelle in Erwägung auch gezogen werden.

Metriken sind die beste Weise, eine Grundlinie des gegenwärtigen Geschäftsprozesses zu entwickeln und festzustellen, wie die Anwendung eines Prozessmanagementsystems in den Geschäftsoperationen hilft. Spezifisch müssen Informationen über Umsatzrate, Bearbeitungszeit, KundenAntwortzeit und alle mögliche Verzögerungen oder Engpässe dokumentiert werden. Auf diese Werte beziehen durch die Implementierung des Prozessmanagementsystems und sollten verwendet werden, nachdem alle mögliche Änderungen eingeführt, um den Erfolg des Prozesses auszuwerten.

Interne Kontrollen angefordert in jedem möglichem Prozess m, und die gegenwärtigen Kontrollen müssen gewöhnlich dokumentiert werden. Wenn man ein Prozessmanagementsystem verwendet, ist es wesentlich, die Entwicklung und die Implementierung der internen Kontrollen in das System einzuschließen. Diese Kontrollen angefordert, um Zugang zu handhaben, liefern Prüflisten, und die Organisation zu stützen.

Während der Implementierung eines Prozessmanagementsystems, gibt es zwei Arten Reports, die entwickelt. Tätigkeitsberichte zur Verfügung gestellt in jedem Stadium und verteilt auf Verwahrer und Geschäftsprozessinhaber. Der Zweck diesen Reports ist, jeder zu halten informiert über den Status des Projektes und alle Informationen zu dokumentieren, die im Prozess erlernt. Die zweite Art des Reports basiert auf den Verhandlungen, die auftreten, den gekennzeichneten Ausgaben, Umsatzrate und anderen Werten, die gewöhnlich verwendet, um Leistung zu messen.