Was ist ein Untergebenes?

Ob Sie es eine Hackordnung oder einen Instanzenweg nennen, wenn er zu einer Unternehmenshierarchie kommt, alle haben wir erhalten, jemand zu dienen. Abhängig von, welcher Sprosse der Strichleiter Sie jedoch besetzen gibt es Angestellte, die Sie außerdem dienen müssen können. Der gleiche Angestellte einer Firma könnte als Mitarbeiter zu einigem, Chef zu anderen und Untergebener zu seinen oder Vorgesetzten angesehen werden. Ein Untergebener berichtet im Allgemeinen mindestens überlegenen einen oder Chef in einer Unternehmensverwaltungsstruktur, selbst wenn ihn oder sie als einen Vorgesetzten in seiner oder eigener Abteilung gelten.

Die Rolle eines Untergebenen ist, Aufgaben durchzuführen oder die beauftragten Verantwortlichkeiten anzunehmen, die von einem Vorgesetzten zugewiesen werden. Ein Bürovorsteher z.B. kann Routineschreibarbeit einem unterstellten zuweisen, um sich auf ein wichtiges Projekt von seinen oder Selbst zu konzentrieren. Weil das Verhältnis überlegen/Untergebenes ist, hat der Angestellte eine Verpflichtung, die zugewiesene Aufgabe durchzuführen. Dieses ist nicht das gleiche Verhältnis wie ein Mitarbeiter, der um Unterstützung oder einen persönlichen Gefallen bittet. Es gibt ein bestimmtes Niveau des Respektes für die Position eines Vorgesetzten, die einen Untergebenen motiviert, um die Aufgabe oder die Verantwortlichkeit anzunehmen.

Einen Angestellten auf der unteren Sprosse einer Unternehmensstrichleiter kann gelten als einen Untergebenen zu praktisch sonst jeder, aber schließlich können er oder sie zu einer Position mit etwas Verwaltungsverantwortlichkeiten gefördert werden. Ein Untergebener beobachtet häufig den durchschnittlichen Arbeitstag eines Vorgesetzten, um zu erlernen, welche Fähigkeiten notwendig sein würden, um voranzubringen. Chefs und ihre Untergebenen können sehr starke Arbeitsverhältnisse haben, oder sie können möglicherweise nicht gut im Team ineinander greifen. Pers5onlichkeitzusammentreffen zwischen einem Vorgesetzten und einem Untergebenen kann ihr Arbeitsverhältnis schwierig auch bilden. Ein Angestellter in einer unterstellten Rolle kann unterbewertet sich fühlen, während ein Vorgesetzter glauben kann, dass ein Untergebener nicht seine oder Berechtigung respektiert.

Das Verhältnis zwischen einem Untergebenen und einem Vorgesetzten kann durch Firmapolitik auch reguliert werden. Weil ein bestimmtes Niveau des Respektes und des Abstandes aufrechterhalten werden sollte, werden Manager häufig vom Verbrüdern mit unterstellten Angestellten außerhalb des Büros entmutigt. Zu viel Vertrautheit mit einem Untergebenen konnte zu Gebühren der Günstlingswirtschaft oder der Nachsicht an dem Arbeitsplatz führen. Indem sie Sozialkontakt zwischen Vorgesetzten und Untergebenen einschränken, hoffen viele Firmaführer, Verhältnisse auf einem Berufsniveau zu halten.

Es gibt auch viel Nachdruck, der auf romantische Verhältnisse zwischen Untergebene und Vorgesetzte gelegt wird. Selbst wenn das Verhältnis selbst Konsens ist, gibt es ein Risiko, dem der Vorgesetzte die Firma einem Prozess der sexuellen Belästigung aussetzen kann, wenn das Verhältnis zu einem Untergebenen schlecht beendet. Angestellte in einem direkten überlegenen/unterstellten Berufs-Verhältnis werden häufig von der Formung von persönlichen Beziehungen, um mögliche Komplikationen zukünftig zu vermeiden entmutigt.

Ein Untergebener ist nicht per Definition ein weniger Angestellter, gerade einer, wer auf mindestens eine Aufsichtskraft, Chef oder Vorgesetzten antwortet. Viele Firmaangestellten sind Vorgesetzte und Untergebene gleichzeitig, besonders die, die Arbeitskräfte auf einem Produktionsfußboden überwachen oder andere Managementpositionen halten. Schichtleiter können Chefs haben, und jene Chefs können Manager haben, und jene Manager können auf Vizepräsidenten und so weiter antworten. Eine der besten Weisen, einem besseren Vorgesetzten zu stehen ist erste, erlernend, wie man ein gutes Untergebenes ist.