Was ist ein Wesen-Konzept?

Das Wesenkonzept ist eine Grundregel der Buchhaltung, die erlaubt, dass ein Geschäft separat von seinen Inhabern zu den Buchhaltungzwecken behandelt. Als solches sind die Finanztätigkeiten der Einzelpersonen, entweder private Inhaber oder Aktionäre, die das Geschäft besitzen, vom Geschäft selbst unabhängig. Unter dem Wesenkonzept bildet das Geschäft selbst alle von seinen eigenen Verhandlungen, von ansammelnden Profiten und von Verlusten und besteuert dementsprechend auf jenen Resultaten. Dieses Konzept zutrifft auf alle Arten Firmen, von denen, die von den mehrfachen Einzelpersonen, wie Teilhaberschaften oder Korporationen, zu denen besessen, die von den einzelnen Einzelpersonen besessen, die als alleinige Händler bekannt.

Es ist allgemein, an eine große Korporation als, ein ganz eigenes Bestehen habend zu denken. Einige der weithin bekanntesten Firmen in der Geschäftswelt genommen auf ihren eigenen Identitäten im Laufe der Zeit, durch ihre Marketingstrategien und ihre Interaktionen mit der Öffentlichkeit. Zu den Buchhaltungzwecken ausfällt diese Vorstellung der Firmen se, verhältnismäßig genau zu sein, da sie normalerweise behandelt, als ob sie eine lebende Sache getrennt von ihren Inhabern waren. Dieses bekannt als das Wesenkonzept, der überbiegende Bilanzierungsgrundsatz, der feststellt, wie Geschäfte besteuert.

Wenn in Betracht des Wesenkonzeptes, ist es wichtig, zu verstehen, dass einige allgemeine Geschäftsausdrücke anders als abhängig von dem Zusammenhang beurteilt, in dem sie angesehen. Z.B. ist Profit etwas, den jedes Geschäft im Überfluss erzielen möchte. Jedoch, in dem Geschäft als Wesen ausgedrückt, ist Profit wirklich etwas, der durch das Geschäft den Inhabern verdankt.

Gebäude nach diesem Begriff, das Wesenkonzept, das Geschäftsbuchhaltung regelt, vereinbart, dass ein Geschäft entsprechend seinen eigenen Tätigkeiten besteuert werden muss. Diese Tätigkeiten müssen separat gehalten werden von den Inhabern, die im Falle der Korporationen oder der Teilhaberschaften zahlreich sein können. Wenn die Inhaber des Geschäftsanfangs using Geschäftskapital zu ihren eigenen Zwecken, sie über diese Tätigkeiten berichten müssen. Nichtbeachten ist im Wesentlichen eine Form der Steuerhinterziehung.

Für Einzelpersonen, die die einsamen Inhaber der Firmen sind, hält das Wesenkonzept verschiedene Verzweigungen. In solchen Fällen ist es entscheidend, das Geld zu trennen, das in das Geschäft von eigenen persönlichen Kapitaln des Inhabers vom Kapital gesteckt, erwarb durch das Geschäft von den Verkäufen und von anderen Einkommensströmen. Aus dem gleichen Grunde muss das Geld, das aus dem Geschäft heraus genommen, als Zeichnungen vom Inhaber notiert werden. Diese Unterscheidungen sind zu den Steuerauswirkungen auf den Geschäften wichtig, die von so genannten alleinigen Händlern besessen.

ie notwendig sind, um das System sicherzustellen, genügt den Architekturanforderungen der Firma.