Was ist ein barmherziges gemeinnütziges?

Eine barmherzige gemeinnützige Organisation ist ein Geschäft, das alle überschüssigen Betriebsmittel in die Organisation eher als wieder anlegt, Subventionen zu den Angestellten oder zu den Aktionären zur Verfügung stellend. Als barmherzige Organisation zur Verfügung stellen diese Gruppen Abgaben und Unterstützung an-brauchen Leute und Positionen. Die tatsächlichen Methoden und die Praxis dieser Organisationen definiert schlecht, also kann ein barmherziges gemeinnütziges mit anderen wenig gemeinsam haben. Während die Majorität der barmherzigen gemeinnütziger Organisationen gesetzmäßige Hilfe leisten und interessieren, verfolgt Kontroverse häufig diese einige dieser Gruppen und ihrer Praxis.

Ein typisches Geschäft funktioniert, um einen Profit zu erzielen. Den Angestellten, den Inhabern oder den Aktionären dieser Profit ausgezahlt als zusätzliches Geld in Form von Prämien und Dividenden nd. Ein gemeinnütziges Geschäft wieder anlegt dieses Geld in das Geschäft - oder im Falle einer barmherzigen Gruppe, anbietet sie als Abgaben e.

Dieses doesn’t Mittel, dass eine gemeinnützige Gruppe nicht wirklich ein Geschäft ist. Diese Gruppen häufig verkaufen Produkte und bilden Unternehmerinvestitionen. Das Ziel aller dieser Betriebe ist, Geld für das Zahlen der Angestellter und das Verbessern der Organisation zu verdienen. Im Falle einer barmherzigen gemeinnützigen Organisation ist das Geld auch Teil der Beiträge, die von der Gruppe gespendet.

Während genau, wie eine gemeinnützige Organisation funktioniert, weithin bekannt ist, zulassen die tatsächlichen Definitionen der barmherzigen Organisation einige verschiedene Strukturwahlen e. Viele Organisationen funktionieren wie ein normales Geschäft, aber andere können auf Bewilligungen und Abgaben von den Interessenten total bestehen. Einige Organisationen geben Geld direkt, während andere anderen barmherzigen Gruppen Geld nur geben. Diese Unterscheidungen alle kommen mit verschiedenen Betriebsstrukturen und -methoden.

Eins der wenigen Dinge, welche die meisten barmherzigen gemeinnützigen Gruppen gemeinsam haben, ist Besteuerungstatus. Im Allgemeinen ist jede amtliche gemeinnützige Organisation von den Vermögenssteuern und von den meisten Arten Einkommenssteuer ausgenommen. Diese Steuerbefreiung entworfen, um diesen Organisationen zu helfen, ohne viele der allgemeinen Kosten der Geschäftsoperation zu erweitern.

Diese Befreiungen sind auch der Grundstein von einer der zwei Hauptsachen der umgebenden barmherzigen gemeinnützigen Gruppen der Kontroverse. Indem sie diese zwei großen Unkosten entfernen, in der Lage sind bestimmte Gruppen, viel Geld über der eines normalen Geschäfts hinaus weg zu stecken. Dieses kann zu einige Geschäftsverfahren führen, die gegen den Geist der Gesetze sind, welche die Entlastung bereitstellen. Zusätzlich führt dieses gelegentlich Gruppen, Nächstenliebestatus für persönlichen Gewinn zu beantragen.

Das zweite allgemeine Problem mit barmherzigen gemeinnützigen Gruppen betrachtet ihre Aufsicht. Da diese Gruppen nicht an den Aktionären oder an den typischen profitieren-gegründeten Systemen gebunden, brauchen sie nicht, in einer typischen Geschäftsrichtung zu funktionieren. Diese Gruppen können Betriebe anfangen und Politik bilden, die schlecht definiert und teuer sind. Diese komplizierte Politik kann zu einen niedrigeren Profit führen und eine niedrigere Menge folglich spenden.