Was ist ein privates Rentenpapier-Vertrauen?

Ein privates Rentenpapiervertrauen ist ein Kapitalgewinnaufschubprogramm, dem Hilfen bei beiden hohen Kapitalgewinnen und Kosten Rückgängigmachung überhöhter Abschreibungen. Dieser Plan ist zum Inhaber eines Handels- oder Wohnimmobilieneigentums vorteilhaft, das nicht sofort das Geld von seinem Verkauf benötigt. Wenn viele Leute hohe Steuern gegenüberstellen, auf in hohem Grade geschätztem Eigentum, anbietet ein privates Rentenpapiervertrauen eine Wahl n, um Geld zu sparen.

In einem privaten Rentenpapiervertrauen „verkauft“ der Inhaber das Eigentum an ein Vertrauen, indem er Besitz vor dem tatsächlichen Verkauf des Eigentums bringt. Die „Zahlung“ des Verwalters ist in Form von dem privaten Rentenpapiervertrag. Dieser Vertrag gegründet, um eine vorbestimmte Zahl von den Zahlungen für eine spezifische, im Voraus berechnete Menge für den Rest des Lebens des Inhabers zu bilden. Die Rentenpapierzahlung berechnet mit einer Formel using die Menge der Erträge des Verkaufs, des Alters des Inhabers und des Zinssatzes, der durch das IRS vereinbart.

Die Erträge vom Verkauf des Eigentums dann gehalten im privaten Rentenpapiervertrauen und können vom Verwalter investiert werden. Zahlungen können an den Inhaber für die vorbestimmte und vereinbarte Menge nur geleistet werden. Jedes mögliches Einkommen, welches das private Rentenpapiervertrauen bildet, muss für Vertrauensbegünstigte gehalten werden.

Der Inhaber besteuert nur auf den Zahlungen vom Rentenpapier, wenn sie empfangen, anstelle auf von der gesamten Summe zu der Zeit des Verkaufs. Die Zahlungen müssen nicht sofort anfangen und das private Rentenpapier einer intelligenten Wahl für Ruhestand vertrauen lassen. Solange die Zahlungen durch Alter 70 anfangen, kann der Inhaber die Steuervorteile genießen.

Das private Rentenpapiervertrauensprogramm bildet es einfach, damit Inhaber seinen Nutzen nutzen. Das Verkaufseigentum kann jedes Handels- oder Wohneigentum †sein“ sogar ein Primärwohnsitz oder ein Mieteigentum. Eine Bedingung ist, dass der Verkäufer und der Verwalter nicht die gleiche Person sein können. Der gekennzeichnete Verwalter kann Verwandter, einschließlich ein erwachsenes Kind †irgendwie sein“, solange er oder sie nicht ein Abhängiger sind.