Was ist ein zusammenpassendes Konzept?

Das zusammenpassende Konzept ist Geschäftsbuchhaltungüblich, das Einkommen mit den Unkosten zusammenbringt, die genommen werden, um sie zu verursachen. Wenn sie das zusammenpassende Konzept verwendet, erkennt eine Firma Einkommen und ihre in Verbindung stehenden Unkosten im gleichen Buchungszeitraum, ob sie wirklich im gleichen Zeitraum auftraten. Diese Praxis verhindert Firmen am Falsch angeben ihres Einkommens oder Verluste in einem bestimmten Raum der Zeit.

Viele Firmen benutzen ein vierteljährliches Rechnungssystem in, welches entspricht Buchungszeitraum einem steuerlichen Viertel. Vier Viertel bilden ein Finanzjahr oder jährlichen einen Buchungszeitraum. Am Ende jedes Buchungszeitraums, geben Firmen einige Buchhaltungreports frei. Diese schließen im Allgemeinen eine Aussage über Änderungen in der Finanzlage, eine Aussage über behaltenes Einkommen und eine Gewinn- und Verlustrechnung ein. Diese Aussagen helfen Inhabern und Investoren, die Finanzgesundheit der Firma auszuwerten.

Das zusammenpassende Konzept ist gerade eins einiger allgemein anerkannter Bilanzierungsgrundsätze, die helfen sicherzustellen, dass diese Reports so genau sind, wie möglich. Ohne es konnten Geschäfte eine aufgeblähte Gewinn- und Verlustrechnung herausgeben, weil die Unkosten, die auf dem Freigeben eines bestimmten Produktes in den Markt bezogen werden, nicht noch gebucht worden sind. Dieses könnte eine künstliche Richtung des Wertes der Firma ergeben, der Aktien und Investitionswahlen beeinflussen konnte.

Periodenechte Rechnungslegung ist ein anderes allgemein anerkanntes Buchhaltungüblich, das häufig benutzt ist, das zusammenpassende Konzept zu stützen. Wenn sie periodenechte Rechnungslegung verwendet, gilt eine Firma Geld als empfangen, sobald sie erworben wird und wie verloren, sobald sie schuldig ist. Wenn eine Firma weiß, dass sie einen bestimmten Betrag kostet, um seine Angestellten zu zahlen z.B. dass Geld betrachtet wird, Unkosten zu sein, sobald der Angestellte gearbeitet hat, nicht am zweiten Freitag des Monats, als Gehaltsscheck passend sind.

Periodenechte Rechnungslegung stützt das zusammenpassende Konzept, indem sie die Firma zwingt, Schulden zu erkennen, selbst wenn sie nicht gezahlt worden sind. Dennoch darf sie auch Geld als ein Anlagegut gegolten werden, selbst wenn der Kunde nicht es noch der Firma gezahlt hat. Sie wird von den meisten Firmen weltweit verwendet.

Allgemein anerkannte Bilanzierungsgrundsätze wie das zusammenpassende Konzept und die periodenechte Rechnungslegung bestehen aus den Richtlinien, die durch die nationalen und internationalen Organisationen und von den weniger formalen Industrie-anerkannten Versammlungen in der Buchhaltung eingestellt werden. Internationale Standards werden durch das internationale Buchhaltung-Standard-Brett der internationalen Finanzberichts-Standard-Grundlage eingestellt. Einzelne Länder haben ihre eigenen Bretter und Organisationen, die eingestellte Standards innerhalb jedes Landes. Obgleich einige dieser Standards Angelegenheiten der Versammlung sind, sind viele in Gesetz außerdem kodiert worden.