Was ist eine Kunden-Wert-Kette?

Eine Kundenwertkette ist ein Geschäftskonzept, das die Kreation des Wertes für einen Kunden darstellt. Sie ist der Versorgungskette ähnlich, die die verschiedenen Verarbeitungsgrade und Versorgungsmaterial von den Rohstoffen zum Verkauf vom Enderzeugnis zum Endbenutzer entwirft. Der grosse Unterschied ist, dass, während eine Versorgungskette häufig Kosten misst, die Kundenwertkette auf der Zunahme des Wertes zum Endbenutzer basiert. Eine andere Deutung einer Kundenwertkette setzt das Hauptgewicht auf den Schritten, die unternommen, um vorhandene Kunden zu behalten.

Ein Beispiel des Unterschieds zwischen einfacher Versorgungsketteanalyse und einer Kundenwertkette ist Anlieferung eines Betts. Von einer lediglich Versorgungsketteperspektive ist die Anlieferung ein verhältnismäßig kleiner Faktor: sie vornimmt keine fühlbare Änderung am Bett selbst st, und für eine große Firma mit seinem eigenen Anlieferungsnetz, sind die Kosten verhältnismäßig niedrig. Von der Ansicht des Kunden jedoch ist der Wert der Anlieferung hoch. Die meisten Kunden haben nicht die Anlage, zum eines Betts und ohne einen Zustelldienst zu transportieren; sie überlassen, um zwischen dem Bett zu wählen, das zu ihnen unbrauchbar ist, das Zeitgeld ausgibt, um einen Selbstfahrpackwagen anzustellen oder hohen Kosten trägt, um eine aus dritter Quellefirma das Bett aufheben und transportieren zu lassen.

Kundenwertkettenanalyse mit.einbezieht Kunden, jeden Schritt aufzugliedern, der in Richtung zur Enden-Zufriedenheit des Kunden beiträgt. Eine Firma kann solche Analyse verwenden, um alle Ausdehnungen zu kennzeichnen, wenn seine Tätigkeiten in Richtung zu dieser Zufriedenheit beitragen. Die Firma kann seine Position auf zwei Arten dann verbessern: vorhandene Ausdehnungen, um bessere Zufriedenheit zu verursachen und das Finden der neuen Ausdehnungen verbessern, in denen sie eine beitragende Rolle spielen könnte. Z.B. konnte ein Hersteller entweder einen Rohstoflieferanten oder einen Verteiler übernehmen, um seine Anwesenheit in der Wertkette zu verlängern. Er könnte sein Herstellungsverfahren auch weiter entwickeln, um die Qualität der Waren zu verbessern.

Eine andere Antwort zur Kundenwertkette ist, auf die Schritte zu konzentrieren, die zwischen der Fertigware und dem Kunden liegen. Diese Taktik entworfen, um die die meisten vorhandenen Kunden zu bilden eher als, auf das Vermarkten zu konzentrieren, zum der neuen Kunden zu gewinnen. Beispiele solcher Schritte umfassen das Aufbauen der guten Relationen mit Kunden, z.B. durch after-sales Sorgfalt und Unterstützung und das Angebot der Diskonte für Wiederholungskunden. Solche Tätigkeit kann die vorhandenen Kunden, die das Produkt empfehlen und Hersteller sogar ergeben Freunden und Kollegen.