Was ist eine Umweltpolitik?

Eine Umweltpolitik ist Regeln oder Richtlinien, die von den Einzelpersonen, von den Korporationen oder von der Regierung hergestellt, um bestimmte Standards oder Ziele zu erreichen bezogen auf der Umwelt. Obwohl „Umweltrecht und Politik“ häufig zusammen betrachtet, sind sie nicht synonym; Gesetze sind durch gesetzliche Normen, wie in die Gerichte durchsetzbar, während Politik häufig die Bausteine zur Schaffung von Gesetzen ist. Viele Geschäfte arbeiten, um eine Umweltpolitik zu verursachen, manchmal mit lokalen Klimagruppen oder Gemeindeverwaltungen, und gelegentlich gerade auf ihren Selbst, um verantwortlich umweltsmäßig zu sein.

Umweltpolitik zusammenhängt häufig mit Themen wie Verringerung der Verunreinigung, der schützenden gefährdeten Tier- oder Betriebsgemeinschaftsbereiche schütz und richtig erreicht Oekosysteme, um Vielfalt zu fördern, Naturresourcemanagement, Bodennutzungsplanung und Management des Abfalls, unter anderem. Politik konnte verursacht werden, alle oder gerade einige von diesen Punkten abhängig von der Bedeutung zu den zur Hand Angelegenheiten ansprechend. Zum Beispiel konnte irgendeine Art Geschäft, das Verunreinigung produziert, ein Umweltpolitikangeben, was sie, um tun Verunreinigung zu handhaben oder zu verringern, wie sie umgebende Oekosysteme und menschliche Nachbarschaften schützen, und ihre Ziele während der Zukunft einstellen; z.B. eine bestimmte Prozentsatzverkleinerung in der Verunreinigung in den folgenden fünf bis 10 Jahren.

In vielen Fällen verhandelt über diese Umweltpolitiken zwischen dem Geschäft und der Gemeindeverwaltung. Gemeindeverwaltungen auch verursachen häufig die öffentlichen Ordnungen, die entworfen, um Verhalten in einem Stadtbezirk, wie der Kreation der Straßen zu regeln, der Weisenabfall und aufbereitend gehandhabt oder sogar Stadtplanungausgaben wie Bodenordnung. Im Verstand halten, dass Umweltpolitik viele verschiedenen Gestalten annehmen kann, aber sie ist häufig durch öffentliche Ordnung und der Erfolg oder der Ausfall jener Tätigkeiten, die das zu mehr Gesetze führt, die verursacht, die zur Umwelt sogar vorteilhaft sein können, weil sie jetzt erlaubterweise durchsetzbar sind.

Jede mögliche Umweltpolitik, die in Platz gesetzt, muss Gesetzen folgen, die bereits bestehen; Politik kann vorhandene Gesetze nicht vereiteln oder aufheben, obwohl sie verwendet werden kann, um Änderungen an vorhandenen Gesetzen zu fördern, um sie strenger zu bilden. Die Entwicklung der stichhaltigen Umweltpolitiken ist gewöhnlich eine kooperative Bemühung, weil diese neigt, zu die wirkungsvollsten Resultate zu führen. Erfolglose Politik oder Politik, die nicht ihre angegebenen Ziele erreichen, können dann geändert werden, während erforderlich bis erwünschte Ergebnisse, erzielt, oder bis ein tatsächliches Gesetz gesetzt die Öffentlichkeits- oder Korporationstätigkeiten an der richtigen Stelle, ausschließlich regelnd.