Was ist eine gemeinnützige Nächstenliebe?

Eine gemeinnützige Nächstenliebe ist eine Organisationseinstellung, zum einer barmherzigen Ursache zu fördern und hat nicht Besitz. Gemeinnützige Nächstenliebe gehandhabt anstatt von einem Verwaltungsrat. Einzelpersonen können Abgaben zu dieser Art der Organisation bilden und Steuervorteile empfangen, indem sie so tun. Das Extrageld, das nach dieser Art der Organisation erworben, behalten, um die Organisation zukünftig zu fördern.

Es gibt viele gemeinnützigen Nächstenliebeorganisationen, die verursacht worden, um einer spezifischen Ursache zu helfen. Z.B. gibt es barmherzige Organisationen, die während der medizinischen Dringlichkeiten helfen und andere, die helfen, Kleidung zu den Unterprivilegierten zur Verfügung zu stellen. Jede Nächstenliebe hat ein spezifisches Ziel und entworfen, anderen zu helfen.

Obwohl diese Art der Organisation als eine gemeinnützige Nächstenliebe gekennzeichnet, bedeutet die nicht notwendigerweise, dass die Organisation einen Profit nicht erzielen kann. Der Schlüsselunterschied zwischen einer gemeinnützigen Nächstenliebe und einem regelmäßigen Geschäft ist, dass das Extrageld durch die Organisation gehalten, anstelle von verteilt. Mit einem regelmäßigen Geschäft verteilt der Profit auf Aktionäre oder Geschäftseigentümer. Mit einer gemeinnützigen Nächstenliebe gehalten alles überschüssige Geld oder Überschuss, und verwendet für die Wertsteigerung der Nächstenliebe.

Eine andere einzigartige Eigenschaft dieser Art der Organisation ist, dass sie von einem Verwaltungsrat gehandhabt. Regelmäßige Geschäfte haben Inhaber und die Einzelperson, die verantwortlich ist, trifft Entscheidungen für die Firma. Mit einer gemeinnützigen Nächstenliebe gewählt alle wichtigen Entscheidungen an vom Brett.

Einzelpersonen können Beiträge zu dieser Art der Organisation bilden und einige nette Steuervorteile empfangen. Wenn eine Einzelperson etwas zur Nächstenliebe beiträgt, erhalten er oder sie, die Menge des Geschenks auf seinen oder Steuern abzuziehen. Entsprechend IRS-Gesetzen kann bis 50% von Jahreseinkommen einer Einzelperson mit dieser Art der Abgabe abgezogen werden. Einzelpersonen können Waren oder Dienstleistungen zu einer Nächstenliebe auch spenden und einen Steuerabzug außerdem empfangen.

Ein anderer möglicher Steuervorteil, der empfangen werden kann, indem man zu einer Nächstenliebe gibt, vermeidet Kapitalgewinnsteuern. Wenn eine Einzelperson Anlagegüter gibt, die im Wert geschätzt, sind er oder sie die, Kapitalgewinnsteuern auf der Änderung im Wert zu zahlen zu vermeiden. Gleichzeitig in der Lage ist die Einzelperson auch, den Steuerabzug auf dem Wert der Anlagegüter zu nutzen.