Was ist interne Bilanz-Software?

Software der internen Bilanz ist ein Computerprogramm oder eine Anwendung, die eine Firma verwenden kann, um Finanzinformationen zu wiederholen. Firmabuchhalter sind gewöhnlich die wichtigen Benutzer dieses Programms, obgleich das company’s obere Management Zugang auch haben kann. Viele Software-Anwendungen der internen Bilanz erlauben Benutzern, Bilanzen, die Versammlungsinformationen, die, um benötigt Feldforschung, die Bericht computergesteuerten Prüflisten, die Werkzeugkontrollen und Berichtbilanzpolitik aufzuspüren gegen Standards der nationalen Buchhaltung zu leiten. Große Organisationen beschäftigen häufig einige Buchhalter, deren alleinige Verantwortlichkeit, die company’s Finanzinformationen und Daten zu revidieren ist.

Firmen können interne Bilanzen so häufig leiten, wie sie wünschen. Öffentlich gehaltene Firmen können Anforderungen haben, die vierteljährliche interne Bilanzen aus den internen oder externen Revisoren ergeben. Using Software der internen Bilanz erlaubt Firmen, eine digitale Aufzeichnung für jede Bilanz zu verursachen. Firmen können die Einzelpersonen, die auf die Informationen zurückgreifen können, zusammen mit denen verzeichnen, die für den Abschluss bestimmter Aufgaben oder Tätigkeiten verantwortlich sind. Interne Revisoren können ihre Feldarbeitpapiere oder andere Einzelteile laden auch müssen, die in das Software-Programm geprüft, um oberem Management die Fähigkeit zu geben, die Bilanzschreibarbeit zu wiederholen.

Etwas Software der internen Bilanz zulässt auch die elektronische Versammlung der Informationen e. Wenn sie mit anderen Software-Programmen in der Firma, wie Buchhaltung verwendet, können Finanzierung oder Generaldirektion, Revisoren die Reports verursachen, welche die Finanzinformationen verzeichnen, welche die Revisoren wiederholen. Using integrierte Bilanz kann ein Software-System reichliche Zeitmengen sparen, wie die Revisoren mehr Zeit verbringen können, die wirklich Informationen eher als wiederholt, die notwendigen Daten erfassend. Während dieser Informationen, die Prozess erfassen, können Revisoren computergesteuerte Prüflisten auch wiederholen. Diese Spur berichtet über alle Benutzer, die auf Informationen und vorgenommen Änderungen am Rechnungssystem zurückgegriffen, das ein notwendiges Teil des Bilanzprozesses ist.

Wenn sie Software der internen Bilanz verwenden, können Firmen interne Kontrollen einstellen, die die Fähigkeit der Benutzer begrenzen, auf Informationen zurückzugreifen oder zu ändern. Die meisten Firmen müssen ihre Buchhaltungaufgaben unter einigen verschiedenen Angestellten trennen. Ein computergesteuertes Software-System erlaubt Kundenbetreuer und die Aufsichtskräfte zum Begrenzen die Zahl Modulen oder Tätigkeiten eine Einzelperson können im company’s Software-System abschließen. Revisoren prüfen häufig diese computergesteuerten Kontrollen, um sicherzustellen, dass die Firma genau erklärende Aufgaben getrennt.

Firmen können auch in der Lage sein, Buchhaltung- oder Bilanzrichtlinien in die Software der internen Bilanz einzuführen. Dieses zulässt einen sofortigen Vergleich der company’s erklärenden Richtlinien zu den Standards der nationalen Buchhaltung n. Das Behalten einer elektronischen Kopie der vorhergehenden internen Bilanzen erlaubt auch der Firma, festzustellen, wenn es besser oder in den Ausdrücken oder in erklärenden Prozessen schlechter erhält. Die externen Revisoren, die diese Informationen wiederholen müssen, können Zugang zur Software zu den amtlicheren Bilanzzwecken auch haben.