Was ist magere Gesundheitspflege?

Magere Gesundheitspflege ist die Anwendung der mageren Herstellungsgrundregeln zur Gesundheitspflegeanlieferung. Das Ziel jedes mageren Betriebes ist zweifach: die Zeitmenge verringernd aufgewendet auf nicht notwendigen Tätigkeiten und verringernd, defects in der Produktion von Waren oder in der Bereitstellung von Dienstleistungen. Magere Gesundheitspflege unterscheidet zwischen den Mehrwert- und nicht-Wert-zusätzlichen Tätigkeiten und den Verfahren, mit einem Ziel, um die zu beseitigen, die keinen Wert addieren.

Ein Beispiel einer Tätigkeit, die Wert in der mageren Gesundheitspflege hinzufügt, zur Verfügung stellt life-sustaining Sorgfalt zu einer verletzten Person. Dieses Beispiel kann mit einer Krankenschwester verglichen werden, die 15 Minuten nach chirurgischen Versorgungsmaterialien suchend verbringt, die nicht im korrekten Platz waren. Die ist eine Nichtwert addierte Tätigkeit, weil Zeit das Suchen nach Versorgungsmaterialien hinzufügt nichts von Wert geduldiger Sorgfalt aufwendete. In der mageren Herstellung unternommen starke Anstrengungen, Defekte bei der Herstellung durch Qualitätskontrollemasse zu vermeiden. Diese Grundregel in der Gesundheitspflege anwendend, gilt als kritisch zur Senkung von Sterbeziffern und zur Verringerung des Vorkommens der unbeabsichtigten Verletzungen auf Patienten.

Es gibt Hauptunterschiede, wenn man magere Grundregeln an einer Gesundheitspflegeeinstellung anwendet. Ein Krankenhaus mit den kranken oder verletzten Patienten ist eine in beträchtlichem Ausmaß andere Arbeitsumwelt von einer glatt funktionierenden Fabrik, die auf einen strengen Produktionszeitplan läuft. In einer Fabrik ist es eine verhältnismäßig einfache Aufgabe, Richtungen zu geben und Befolgung zu den Verfahren zu erwarten, die darauf abzielen, Abfall zu verringern und Leistungsfähigkeit zu erhöhen.

In einer Gesundheitspflegeeinstellung obwohl Arbeitskräfte ausgebildet, um patient’s Notwendigkeiten vorwegzunehmen, können medizinische Situationen ohne Rücksicht auf einen Zeitplan oder einen Zeitplan entstehen. Gesundheitspflegearbeitskräfte auch erwartet, zu den Patienten mitfühlend und aufmerksam zu sein und holen eine menschliche Note zur Gesundheitspflege. Deshalb wünschen wenige Patienten eine strenge Anwendung der mageren Herstellungsgrundregeln, die an einer Patientsorgfalt Einstellung angewendet. Das Ziel in der mageren Gesundheitspflege ist, Mitleid bei Abweichung in den Verfahren noch verringern zu konservieren und nicht notwendige Tätigkeiten beseitigen.

Dieses Ziel ist durch helfende Gesundheitsvorsorger verstehen den Unterschied zwischen den internen und Primärprozessen und den dann ausbildenBelegschaftsmitgliedern, um interne Prozesse mit einem Auge zu betrachten in Richtung zum Beseitigen des Abfalls erreicht. Z.B. ist ein interner Prozess die Weise, in der ein Speicherbereich organisiert. Einerseits sein ein Primärprozeß die Kopfendesorgfalt geduldigen erfahrenden Schmerz.

Der Speicherbereich konnte einen Zweck historisch gedient haben direkt in der Vergangenheit, aber, der im Laufe der Zeit auf geduldiger Sorgfalt bezogen, geworden es ein Catchall für Möbel oder Werkzeuge, die nicht häufig benutzt. Wenn ein Krankenhaus wenige dieser Räume hat, konnte die Gesamtauswirkung auf einen mageren Betrieb minimal sein. Wenn es viele solchen Bereiche jedoch gibt könnte die Auswirkung bedeutend sein. Wenn solcher Abfall auf einer sogar größeren Skala auftritt, konnte ein Krankenhausbrett das Ausgeben des Geldes genehmigen, das notwendig ist, die facility’s Infrastruktur, wegen der Vorstellung zu erweitern, dass es nicht den genügenden Raum gibt, zum für Patienten zu interessieren. Eine magere Gesundheitspflegestrategie betrachten zuerst, zurückfordernd vergeudeten Raum und so sparen einen bedeutenden Kapitalaufwand.