Was ist ökologische Volkswirtschaft?

Ökologische Volkswirtschaft ist ein Feld der theoretischen Volkswirtschaft, die menschliche Wirtschaft als Subsystem des globalen Oekosystems studiert. Im Wesentlichen basiert ökologische Volkswirtschaft auf der Voraussetzung, dass Menschen die Masse benötigen, Menschenleben zu stützen, um eine Wirtschaft, folglich die Kreation und die Wartung eines beständigen, stützbaren Oekosystems zu haben ist das Primärerfordernis zur Fortsetzung der menschlichen Wirtschaft. Diese Theorie steht in markiertem Kontrast zu den traditionellen ökonomischen Theorien, die auf die Funktion des Marktes als die Hauptsorge konzentrieren. Ökologische Volkswirtschaft ist eine ausgedehnte und ein wenig vage Teilmenge ökonomische Theorien, die etwas Popularität unmittelbar nach Ausbildung der globalen Erwärmung und der Klimaänderung gewonnen.

Viel der Menschenwirtschaft auswirkt das natürliche Oekosystem des Planeten e. Während das Gehen zu einem Friseur nicht scheinen kann, nichts zu haben, mit der natürlichen Welt, die Elektrizität zu tun, die antreibt, der Haartrockner, die Chemikalien in der Färbung und alle Metall, das in einsteigt Scheren, von der Ökologie kommen. Da gerade über jede menschliche Aktivität geben hat oder auf das globale Oekosystem in Kraft tritt, mit.einbezieht ein großes Teil des Studierens der ökologischen Volkswirtschaft ischen, das Verhältnis zwischen menschlichen Notwendigkeiten und Naturresourcen zu überprüfen.

Ökologische Volkswirtschaft gekennzeichnet manchmal als ein interdisziplinäres oder transdisziplinäres Feld, weil sie die Arbeit der ökologischen Wissenschaftler und der traditionellen Wirtschaftswissenschaftler erfordert. Die wissenschaftliche Seite des Feldes betroffen groß mit dem Messen der Nachhaltigkeit von Oekosystemen und dem Entwickeln der Technologie, die stützbare Praxis kosteneffektiv und produktiv bildet. Die ökonomischen seitlichen Versuche, ökologische Daten mit traditionellen menschlichen Notwendigkeiten zu heiraten, das Potenzial für systematisches Wirtschaftswachstum zu verursachen, das stützbar ist.

Die Theorie, die von den zahlreichen Himmelskörpern auf den wissenschaftlichen und ökonomischen Gebieten entwickelt worden und gedeutet worden, vorschlägt, dass traditionelle ökonomische Theorien den Wert von Ökologie und Wirtschaft im falschen Auftrag betrachtet. Da die Wirtschaft nicht arbeiten kann, wenn der Planet insgesamt unlivable wird, neigt ökologische Volkswirtschaft, Nachhaltigkeit und ökonomische Notwendigkeiten zuerst zu betrachten an zweiter Stelle. Während diese Voraussetzung angemessen scheinen kann, ist es die feine Struktur der ökologischen Volkswirtschaft, die neigt, die Kontroverse zu verursachen.

Eins der wichtigen Themen mit ökologischer Volkswirtschaft ist, dass es Wissenschaftler erfordert, Annahmen über die Zukunft zu bilden. Die Kontroverse der globalen Erwärmung des frühen 21. Jahrhunderts ist ein ausgezeichnetes Beispiel von, wie schwierig sie, Politik, wie Luftverschmutzungstandards, auf wissenschaftlichen Annahmen, die nicht immer allgemeinhin von den Wissenschaftlern vereinbart, noch sofort Observable zu gründen zu den Politikherstellern ist. Zusätzlich erhält die Angelegenheit, wenn nicht-stützbare Lösungen als Alternative zu ändernder Politik oder zum ökonomischen Status Quo gefördert, wie Vorschlagen konfus, dass die Lösung zu schwindenen begrenzten Betriebsmitteln wie Fossilbrennstoffreserven, für Öl in mehr Plätze zu bohren ist. Ökologische Volkswirtschaft erfordert eine langfristige Perspektive, die häufig in der Sozial-politischen Debatte verloren, da Leute verständlich über den Preis des Gases heute eher als betroffen, was geschieht, wenn Fossilienbrennstoffe heraus in ein Jahrhundert laufen.