Was sind Aktionäre Scorporation?

Korporationsaktionäre des Unterkapitels S sind die Inhaber einer Korporation, die unter Unterkapitel S, Abschnitt 1361, Titel 26 fällt, der Staat-Steuerkennziffer. Allgemein benannt eine s-Korporation, berichten diese Firmen Einkommen den Staatseinkünfte-Service (IRS) entsprechend den Bestimmungen des Abschnitts 1362 (A) des gleichen Dokuments. Die s-Korporationsklassifikation, bestimmt für Kleinbetrieb, bietet Rechtsschutz und Steuervorteile den s-Korporationsaktionären an.

Unter US-Steuerrecht können Korporationen Einkommen erzeugen und Verträge eintragen. Sie werden verantwortlich für die Legalität ihrer Tätigkeiten gehalten und können vor Gericht gebracht werden und bestraft werden. Die Bemühungen einer Korporation erzeugen zwei steuerpflichtige Ereignisse. Das corporation’s Einkommen wird besteuert und dann werden die Inhaber einer Korporation besteuert, wenn sie irgendein Geld aus der Firma heraus nehmen. Korporationen dieser Art werden c-Korporationen angerufen.

Eine s-Korporation wurde begriffen, um Geschäftswachstum zu fördern, indem man bot den Inhaber- und Investorschutz vor einigen der Risiken des Betriebs eines Geschäfts und des Zugangs rechts einer Korporation bei der Vermeidung der Mehrfachbesteuerung einer Korporation. Die Inhaber oder s-Korporationsaktionäre werden zu irgendeinem Grad vom Sein persönlich verantwortlich für die Resultate der Geschäftstätigkeiten abgeschirmt. Die s-Korporation zahlt keine Steuern. Eher wird der Profit der Firma auf einer geaufteilten Basis unter den s-Korporationsaktionären aufgespaltet. Die Struktur einer s-Korporation versieht einen mittleren Punkt zwischen dem Wirtschaftler als alleinigen Eigentümer, in dem es keinen Unternehmensschutz gibt, und voller Unternehmensinfrastruktur, mit dem vollen Bericht und den Steuerverantwortlichkeiten der c-Korporation.

S-Korporationsaktionäre sind normalerweise Einzelpersonen, verheiratete Paare oder andere Familienmaßeinheiten und bestimmte Konzerne. Gesetze können betreffend die Details der Zahl den erlaubten Aktionären und geeigneten Wesen ändern. Aktionäre können am Geschäft aktiv teilnehmen, aber werden nicht angefordert, umso zu tun. Der Profit oder der Verlust der s-Korporation wird als Justage zum Einkommen auf der Steuererklärung jedes Aktionärs gemeldet. Die steuerpflichtige Rate ist eine Funktion der Steuergruppen der s-Korporationsaktionäre, eher als die Rentabilität der s-Korporation selbst.

Viele neuen Firmen beginnen Geschäft als s-Korporation, aber, während sie wachsen, ändern ihren Steuerstatus zu dem der Wechselstrom-Korporation. Die Änderung erfordert die Zustimmung der Aktionäre und ist normalerweise irreversibel. Firmen können nicht zwischen s-Korporations- und c-Korporationskennzeichnungen gerade aus Steuerfluchtgründen schalten.